Neue Trainer für den JugendbereichMannheimer HC: Rhett Halkett ab Sommer U16-Trainer / Tobias Jordan kommt aus Mainz

DAZN überträgt Damen-WM liveMit der Livesport-Streaming-Plattform kein DANAS-Spiel in London verpassen

EHL: Feldtore wieder einfachStarterfeld soll 2019 auf 20 Teams reduziert werden / MHC in Runde eins gefordert

U18-EM: England bezwungenDeutschland schlägt England mit 3:1 / Sorge um den Daumen von Emily Günther

····

Neue Trainer für den Jugendbereich

Mannheimer HC: Rhett Halkett ab Sommer U16-Trainer / Tobias Jordan kommt aus Mainz

23.02.2018 - Rhett Halkett wird ab dem Sommer Trainer der männlichen Jugend B (U16). Südafrikas Spieler des Jahres 2016 wird die Rückrunde der Herren Bundesliga noch als Spieler beenden und startet anschließend in seinen neuen Job als Trainer beim MHC. „Wir haben mit Rhett die ideale Person für den Job gefunden. Die U16 ist der Altersbereich in dem Talente zu Hockeyspielern auf Topniveau werden. Rhett wird mit seiner internationalen Erfahrung genau den richtig Impuls in die Mannschaft bringen.“ (Matthias Becher, Cheftrainer männlicher Bereich)

Der 31-Jährige Halkett ist schon länger als Co-Trainer im MHC tätig. Erste Erfahrungen als Trainer sammelte er bei den Knaben C zusammen mit seinem Herren-Trainer Mike McCann. Er bestritt 148 Länderspiele für Südafrika und nahm 2012 an den Olympischen Spielen in London teil. Darüber hinaus war er Teil des MHC-Teams, das 2017 in Mannheim erstmals Deutscher Feldhockey-Meister wurde.

Ab dem 1.3. wird Tobias Jordan als Trainer beim MHC einsteigen. Der 26-Jährige sammelte bereits Erfahrung im Erwachsenen- und Jugendbereich bei seinem Verein TSV Schott Mainz. Er stieg als Trainer mit den Herren in der Halle und auf dem Feld jeweils in die 1. Regionalliga auf (2017) und schaffte es ebenfalls mit den Damen kürzlich in die 1. Regionalliga aufzusteigen (2018). Als Torwart schaffte es Jordan bis in die 2. Liga. Er spielte für die TG Frankenthal und den TSV Schott Mainz. Neben dem Mannschaftstraining wird Jordan auch das Torwart-Training des Clubs übernehmen.

Der Mainzer ist ebenfalls DHB-Schiedsrichter, leitete bisher 37 Bundesligaspiele und diverse Jugend-Länderspiele. Er wird im MHC den vakanten Posten im Schiedsrichterwesen übernehmen und hat einen klaren Auftrag: „Ich möchte Mannheim zu einer sehr guten Schiedsrichter-Adresse machen. Die Ausbildung und Förderung von jungen Schiedsrichtern steht im Mittelpunkt meiner Arbeit. Ich möchte etwas aufbauen, dass einmalig ist.“ „Neben seinen Traineraufgaben macht ihn besonders der dritte Schwerpunkt seiner Arbeit - die Übernahme des Schiedsrichterwesen - sehr interessant für unseren Club.“ (Peter Lemmen, Sportlicher Leiter)

Hauptpartner

Premium-Partner

 

 

 

Pool-Partner

 

 

 

Reise-Partner