Auch Arjen Robben begeistert„Mini-WM“ beim real FOUR NATIONS CUP vom 11. bis 14. Juli in Grünwald

2.BL: Duell der Ex-ErstligistenHerren-Spitzenspiel zwischen Mannheim und München / 18 Herren- und 7 Damen-Spiele

DNFT: Leitfaden für AusrichterDeutsch-Niederländisches Freundschaftsturnier: Tipps zum Organisieren

Knechten im Club der 400erDer Mülheimer Schiedsrichter leitete mit Crefelder HTC gegen UHC Hamburg sein 400. Bundesligaspiel

····

Auch Arjen Robben begeistert

„Mini-WM“ beim real FOUR NATIONS CUP vom 11. bis 14. Juli in Grünwald

Vom 11. bis 14. Juli findet der real FOUR NATIONS CUP Women mit den weltbesten Damenteams aus Deutschland, den Niederlanden, Argentinien und Neuseeland im Grünwalder Freizeitpark statt. Diese „Mini-WM“ ist die letzte hochkarätige Generalprobe vor der Damen-Weltmeisterschaft, die vom 21. Juli bis 5. August im Londoner Queen-Elisabeth-Olympiapark stattfindet. Mit den Niederlanden, Argentinien und Neuseeland reisen die Nummern eins, drei und vier der aktuellen Weltrangliste nach Bayern, um sich mit dem Team von Bundestrainer Xavier Reckinger zu messen.

Im Grünwalder Freizeitpark haben die Organisatoren vom TSV Grünwald, dem Deutschen Hockeybund und der Gemeinde Grünwald nochmals kräftig die Werbetrommel für das dreitägige Event gerührt und das umfangreiche Rahmenprogramm mit TV-Übertragung, Mitmachaktionen und Autogrammstunden vorgestellt.

DHB-Präsident Wolfgang Hillmann: „Wir werden eine Weltklasse-Besetzung beim real FOUR NATIONS Cup haben. Die Erwartungshaltung ist, dass in Grünwald der allerletzte Test vor der Damen-WM passiert. Wir sind sehr froh, dass der real FOUR NATIONS CUP in Grünwald stattfinden kann. Die ganze Hockeyfamilie freut sich bereits auf das Turnier.“

Damen-Bundestrainer Xavier Reckinger, der von der Trainingsmaßnahme in London per Videokonferenz hinzugeschalten wurde, betonte: „Wir brauchen nach den Trainingsspielen in Velbert und Dortmund gegen Irland, Kanada und Italien, in denen zum Beispiel das Spiel im gegnerischen Viertel noch nicht zufriedenstellend war, eine weitere Leistungssteigerung auf dem Weg zur WM in London. Ich denke, wir haben eine gute Mischung zusammen aus erfahrenen Spielerinnen und jungen Talenten. In Grünwald wollen wir uns gegen Top-Gegner den letzten Schliff für London holen.“

Erfahrenste Spielerinnen des WM-Kaders ist Janne Müller-Wieland, 31, mit inzwischen knapp 270 Länderspiel-Einsätzen. Jüngstes Kader-Mitglied ist Lena Michel, 20, die erst als Nachrückerin zum Zentrallehrgang im Frühling kam und noch keine fünf Einsätze für die DANAS bestritt.

Turnier-Schirmherr, Grünwalds 1. Bürgermeister Jan Neusiedl, betonte: „Das ist eine einzigartige Veranstaltung für unsere Gemeinde. Wir alle erinnern uns noch an die mitreißenden Spiele der deutschen Hockey-Damen gegen Spanien vor zwei Jahren. Die beiden Teams boten den Zuschauern im Grünwalder Freizeitpark leidenschaftlichen Spitzensport. Als der DHB uns gebeten hat, nun diesen hochkarätigen Cup auszurichten, habe ich unsere Unterstützung sehr gerne zugesagt. Ich danke dem TSV Grünwald e.V. und insbesondere Herrn Abteilungsleiter Michael Bork, der gemeinsam mit der Grünwalder Freizeitpark GmbH diese für die Gemeinde Grünwald und alle Freunde des Hockeysports einzigartige Veranstaltung vorbereitet hat.“

Hockey-Spielerin und Cup-Botschafterin Hannah Krüger aus München, die bei den Länderspielen vor zwei Jahren in Grünwald noch selber im Einsatz war, schwärmte von der tollen Atmosphäre: „Es war eine Wahnsinns-Kulisse gegen Spanien. Ich denke gerne an diese beiden Länderspiele in Grünwald zurück.“

Umfangreiche TV-Übertragung und Rahmenprogramm

Alle Spiele werden live auf sportdeutschland.tv gezeigt. Für die Übertragung wurde eine professionelle TV-Produktion gebunden. Mittels Stadion-TV werden die Zuschauer auf die Begegnungen eingestimmt und können die Highlights der Spiele auf einer 15 Quadratmeter großen Video-Leinwand verfolgen.

Der Besuch der Spiele inklusive der Nutzung der 500 Zuschauer fassenden Tribüne ist kostenfrei möglich. VIP-Tickets auf der überdachten Tribüne sind zum Preis von 35 Euro (Mittwoch und Donnerstag) bzw. 50 Euro (Samstag) zzgl. VVK-Gebühr auf der Veranstaltungsseite fnc.gruenwalder-freizeitpark.de erhältlich.

Mitmachaktionen auf dem Multicourt laden zu interaktiven Ziel- und Geschwindigkeitsschießen für alle Hockeybegeisterten ein. Die Partner AST und der Spielgerätehersteller Toro bieten erstmals in Bayern ein interaktives Koordinationstraining an.

Für das leibliche Wohl gibt es an allen Tagen einen Food-Court mit Grill und Pasta sowie Bier, alkoholfreien Getränke und Cocktails. Hier wird die deutsche Mannschaft am Mittwoch, 11. Juli, um 19:30 Uhr eine Autogrammstunde geben.

 Fußballer Arjen Robben drückt Holland die Daumen

„Ich finde es sehr schön, dass diese vier Hockey-Nationen in Grünwald spielen werden. Unsere holländische Mannschaft war die letzten Jahre sehr erfolgreich. Sie sind eine große Inspiration für viele junge Mädchen. Wenn die Möglichkeit da ist, werde ich vorbeischauen und ein Spiel anschauen“, so Arjen Robben.

Bürgermeister Jan Neusiedl lädt die Mannschaften und die DHB-Verbandsführung am spielfreien Freitagabend zu einem Empfang ein. Neben zahlreichen Präsidiumsmitglieder wird auch der DHB-Jugendausschuss am Samstag eine Sitzung in Grünwald durchführen.

 Jedes Spiel ein Highlight mit attraktivem Shootout

Das Turnier im Modus „Jeder gegen Jeden“ wird am Mittwoch, 11. Juli um 16 Uhr vom Silbermedaillengewinner der Olympischen Spiele 2016 in Rio Niederlande gegen Neuseeland eröffnet. Um 18 Uhr tritt die deutsche Damen-Nationalmannschaft im Auftaktmatch gegen Argentinien an.

Am Donnerstag, 12. Juli um 19:30 Uhr ist der Gegner der DANAS das Team aus Neuseeland, die 2016 wie auch bei der WM 2014 im Halbfinale standen. Bereits um 17:30 Uhr stehen sich zuvor Argentinien und die Niederlande gegenüber.

Der Abschlusstag am Samstag beginnt um 11 Uhr mit der Partie Neuseeland gegen Argentinien. Als Höhepunkt und Abschluss des Turniers gilt das Spiel des DANAS am Samstag, 14. Juli um 13:30 Uhr gegen die Niederlande.

Jedes Spiel wird unabhängig vom Ausgang mit einem Shootout-Wettbewerb abgeschlossen, der für die Zuschauer attraktiv ist und für die Teams einen WM-Trainingseffekt hat.

» zur Turnierseite

Hauptpartner

Premium-Partner

 

 

 

Pool-Partner

 

 

 

Reise-Partner