U18-EM: Gute Reaktion gezeigtNach Turnier-Fehlstart nun ein 6:1-Sieg gegen England. U18-Jungs mit 2:2 gegen Belgien

Dem Olympiasieger getrotztFIH Pro League Herren in Krefeld: Deutschland - Argentinien 9:8 n.P. (3:3; 1:0)

Unglückliches 1:2 vs. ARGDHB-Damen verlieren in Krefeld in der Pro League durch zwei späte Eckentreffer

Ideale Win-Win-SituationIn Baden-Württemberg sorgt ein neues Leistungssportkonzept für "Förderung aus einem Guss"

····

U18-EM: Gute Reaktion gezeigt

Nach Turnier-Fehlstart nun ein 6:1-Sieg gegen England. U18-Jungs mit 2:2 gegen Belgien

Das drohende vorzeitige Aus nach dem 2:3-Fehlstart gegen Russland haben die deutschen Mädchen bei der U18-Europameisterschaft in Cork am Dienstag überzeugend abgewendet. Zwei Tage nach der überraschenden Auftaktniederlage folgte am Dienstag ein souveränes 6:1 (4:0) über England. Nicola Pluta (3), Feline Günther, Katharina Kiefer und Liv Arndt schossen die Tore für das Team von Bundestrainer Markku Slawyk. Am Mittwoch (13 Uhr deutscher Zeit) muss gegen Gastgeber Irland ein weiterer Sieg her, um sich sicher für das Halbfinale am Freitag zu qualifizieren.

» zur EM-Seite U18-Damen

Deutschlands U18-Jungen haben gegen den stärksten Gruppengegner Belgien am Dienstag zwei Rückstände ausgeglichen und 2:2-Unentschieden gespielt. Jan Schiffer und Kapitän Paul Dösch in letzter Minute trafen jeweils per Siebenmeter für die Mannschaft von Bundestrainer Akim Bouchouchi, der mit der spielerischen Leistung ziemlich unzufrieden war: „Wir haben heute den Gegner durch viele technische Fehler und Unkonzentriertheiten stark gemacht.“ Im letzten Gruppenspiel am Mittwoch (16.30 Uhr deutscher Zeit) gegen Tschechien dürfte es im Fernduell mit Belgien (spielt anschließend gegen Irland) über das Torverhältnis um den Gruppensieg gehen.

» zur EM-Seite U18-Herren

Hauptpartner

Premium-Partner

 

 

 

Pool-Partner

 

 

 

Reise-Partner