1. BL: CHTC bleibt ungeschlagenMannheims Damen siegen im Top-Spiel beim Düsseldorfer HC

2.BL: Entscheidung rückt näherAufstiegskandidaten Bonn und Köln im direkten Duell / Rissens letzte Chance

DHB-Schulhockeypokal 2019Vom 16. bis 18. Mai beim Crefelder SV / Die Anmeldung ist gestartet

Pro League: Big games at homeInterview mit Mats Grambusch zum Start der neuen FIH Pro League

····

1. BL: CHTC bleibt ungeschlagen

Mannheims Damen siegen im Top-Spiel beim Düsseldorfer HC

Mit einem starken 4:2-Erfolg gegen den Mannheimer HC konnten die Herren des Crefelder HTC am Samstag weiter ungeschlagen bleiben und sich gemeinsam mit Uhlenhorst Mülheim als direkter Verfolger von Meister RW Köln etablieren. Köln feierte einen deutlichen 9:1-Kantersieg über Aufsteiger Lichterfelde. Mülheim hielt sich beim 5:1-Auswärtserfolg gegen Klipper schadlos. Ein kleiner Befreiungsschlag schafften die Alster-Herren mit dem 6:3 gegen Nürnberg, der sie an den Franken vorbei auf Platz neun ziehen ließ. Im Duell zwischen TSV Mannheim und Berliner HC gab es ein leistungsgerechtes 3:3.
In der Damen-Bundesliga setzte sich der Mannheimer HC an der Spitze durch ein 2:1 im Top-Spiel in Düsseldorf von den Rheinländerinnen ab. Allerdings hielt Alster mit seinem 2:1 über den Münchner SC punktgleich Anschluss an die Stahr-Truppe. RW Köln konnte ein deutliches 5:1 gegen Lichterfelde verbuchen und damit zum Spitzenquartett aufschließen. Wie TuSLi bleibt auch Rüsselsheim weiter ohne Punkt, und weil der Berliner HC bei den Hessinnen 3:0 gewann ist der Abstand der Teams im Tabellenkeller zu den rettenden Plätzen nun auf fünf Zähler angewachsen. Im Mittelfeld überholte der starke zweite Aufsteiger Mülheim Großflottbek durch einen 3:1-Erfolg bei den Hamburgerinnen.
Die UHC-Damen hatten am Freitagabend bereits 4:2 gegen den HTHC gewonnen.

» Zur Erstliga-Berichterstattung

Hauptpartner

Premium-Partner

 

 

 

Pool-Partner

 

 

 

Reise-Partner