DANAS: 2:2 im ersten Match 2018Gegen Gastgeber Spanien glich das DHB-Team in Malaga einen 0:2-Rückstand noch aus

DAZN überträgt Damen-WM liveMit der Livesport-Streaming-Plattform kein DANAS-Spiel in London verpassen

EHL: Feldtore wieder einfachStarterfeld soll 2019 auf 20 Teams reduziert werden / MHC in Runde eins gefordert

U18-EM: England bezwungenDeutschland schlägt England mit 3:1 / Sorge um den Daumen von Emily Günther

····

DANAS: 2:2 im ersten Match 2018

Gegen Gastgeber Spanien glich das DHB-Team in Malaga einen 0:2-Rückstand noch aus

21.03.2018 - Gegen Gastgeber Spanien spielte das deutsche Damenteam am Dienstagabend im ersten von zwei Testmatches 2:2. Beim ersten Feld-Länderspiel 2018 lagen die DANAS zur Pause - trotz 13:5-Kreisszenen - mit 0:2 zurück. Beatriz Perez (13.) und Anna Gil (27.) waren jeweils zum Ende des ersten und zweiten Viertels zu relativ einfachen Feldtoren gekommen, was Bundestrainer Xavier Reckinger entsprechend bemängelte: "Wir waren da nicht entschlossen genug in einigen Szenen. Spanien hatte zudem auch noch eine Ecke. Wir haben zu wenig aus der Überlegenheit gemacht und es den Spanierinnen auf der anderen Seite auch zu leicht gemacht."

Nach der Pause zeigte sich das DHB-Team aber deutlich konsequenter. "Die Mädels haben die richtigen Schlüsse gezogen. Das war erfreulich", so Reckinger. Relativ schnell gelang es, durch ein Eckentor von Viktoria Huse (33.) und ein Feldtor von Lena Micheel (37.) - ihr erstes Tor im ersten Länderspiel - das Ergebnis ausgeglichen zu gestalten. Das deutsche Team bemühte sich im Schlussviertel auch weiter, noch zum Siegtreffer zu kommen. Als Georgina Oliva in der 58. Minute die einzige Grüne Karte der Partie sah, nahm Reckinger Nathalie Kubalski, die im Schlussviertel für Julia Ciupka im Tor gekommen war, zugunsten einer elften Feldspielerin vom Platz, doch in Überzahl ergab sich für beide Teams noch eine Chance, die beide nicht genutzt wurden.

"Es war ein sehr ordentliches erstes Match", resümierte der Bundestrainer. "Einige Dinge waren schon recht gut, aber es gibt auch noch einiges zu verbessern." Hierzu hat das Team am heutigen Mittwochabend um 19 Uhr im zweiten Testspiel bereits Gelegenheit.

Eingesetzt wurden: Julia Ciupka, Nathalie Kubalski, Nike Lorenz, Lena Micheel, Anne Schröder, Elisa Gräve, Julia Meffert, Janne Müller-Wieland, Lisa Altenburg, Hannah gablac, Franzisca Hauke, Cecile Pieper, Marie Mävers, Annika Sprink, Viktoria Huse, Alisa Vivot, Pia Oldhafer und Amelie Wortmann. Schiedsrichter: Pilar Lopez/Jorge Acana.

Hauptpartner

Premium-Partner

 

 

 

Pool-Partner

 

 

 

Reise-Partner