1.BL: Torreiche Fürste-Otte-ShowIn der Damen-Bundesliga verloren einige Favoriten ihre Auftaktspiele des Jahres

DANAS: Unnötige Niederlage21. Juni in Velbert: Deutschland – Irland 1:2 (0:1)

Trotz Überlegenheit nur Remis20. Juni, HONAMAS in Köln: Deutschland – Großbritannien 1:1 (1:1)

"Eigene Stärken highlighten!"DANAS-Bundestrainer Xavier Reckinger zur WM-Vorbereitung und vor dem FOUR NATIONS CUP in Grünwald

····

1.BL: Torreiche Fürste-Otte-Show

In der Damen-Bundesliga verloren einige Favoriten ihre Auftaktspiele des Jahres

06.01.2018 - Der erste Bundesliga-Spieltag im Neuen Jahr hatte für die Fans in den deutschen Hockeyhallen einiges zu bieten. Am spektakulärsten war sicherlich die "Fürste-Otte-Show" beim 10:8 des UHC bei der TG Heimfeld, als Hallen-WM-Teilnehmer Alex Otte zwar sieben Treffer erzielte, aber Mo Fürste, der nächstes Wochenende die deutschen Herren bei der Hallen-EM anführen wird, sogar acht Tore, davon fünf in den letzten fünf Minuten erzielte und seinem Team den Sieg bescherte.

Überraschungen waren zweifellos die Niederlagen des amtierenden Damen-Meisters UHC bei Großflottbek und von RW Köln beim Club Raffelberg, was die Play-off-Chancen beider Teams stark reduziert. Auch der MSC patzte in Nürnberg und sieht sich in der Südstaffel nun in Gefahr Platz zwei an Sonntagsgegner Rüsselsheim zu verlieren.

Bei den Herren bleibt es in der Westgruppe spannend, auch wenn Spitzenreiter Köln einen Patzer in Neuss gerade noch verhindern konnte. Aber um Platz zwei hat Mülheim das Duell in Düsseldorf gewonnen und seine Chancen aufrecht erhalten. In der Ost-Staffel konnte der BHC dank eines ungewöhnlichen 8:7 gegen TuSLi - dabei 45 Minuten ohne Keeper - Platz zwei erobern. Im Süden bleibt der TSV Mannheim mit 15 Zählern klarer Tabvellenführer, da die Verfolger MHC und Frankfurt sich die Punkte teilten.

>> zur hockeyliga-Berichterstattung

Hauptpartner

Premium-Partner

 

 

 

Pool-Partner

 

 

 

Reise-Partner