EHL: MHC reist nach BarcelonaErste Runde Euro Hockey League: Wimbledon und Elektrostal keine leichten Gegner

WM: HONAMAS GruppensiegerSonntag, 9. Dezember, Vorrunde: Malaysia – Deutschland 3:5 (2:3)

2. BL: Zwei Sieger-DuelleAuftaktgewinner Klipper und Rahlstedt sowie Gladbach und Bonn treffen aufeinander

Rikscha-TalkFlorian Fuchs blickt mit WM-Reporter Christoph Plass auf das Holland-Spiel voraus

····

EHL: MHC reist nach Barcelona

Erste Runde Euro Hockey League: Wimbledon und Elektrostal keine leichten Gegner

04.10.2018 – Für den Mannheimer HC startet am Wochenende das erneute Abenteuer Euro Hockey League mit der ersten Runde in Barcelona. Während Meister Uhlenhorst Mülheim und Vizemeister RW Köln für die KO16 über Ostern bereits gesetzt sind, muss der MHC als DM-Dritter in seiner Erstrunden-Gruppe mit Dinamo Elektrostal (Russland) und Wimbledon HC (England) Erster werden, um das deutsche Trio im Achtelfinale zu komplettieren.

Bis auf Philipp Huber und Teo Hinrichs (beide Oberschenkelprobleme), hinter deren Einsatz noch Fragezeichen stehen, sind die Kurpfälzer personell komplett. Dass die Gruppe vermutlich eine der schwersten in Runde eins ist, stört MHC-Coach Michael McCann nicht: „Für uns ist es gut, dass es gleich um viel geht. Wir brauchen die Erfahrung aus Play-off-Spielen. Und wir wollen unbedingt in die Viertelfinals im Frühjahr. Das nicht zu schaffen, wäre eine Enttäuschung!“

Nominell ist der HC Wimbledon sicher der Haupt-Konkurrent für den deutschen Meister von 2017. Mit den englischen Nationalmannschaftskapitänen Phil Roper und Ian Sloan sowie einigen starken schottischen Nationalspielern holte Wimbledon den englischen Titel in den Jahren 2015, 2016 und 2018. Zudem wurde das Team 2017 Vierter in der EHL, nachdem man den Mannheimer HC im Viertelfinale im Penalty-Shootout rausgeworfen hatte. Das Team hat sich seitdem zwar etwas geändert, aber viele im aktuellen Kader haben das erste Aufeinandertreffen mit den Deutschen bereits mitgemacht.

Da gilt es für den MHC also auch ein bisschen Revanche zu nehmen für das Achtelfinal-Aus vor zwei Jahren. Doch auch den ersten Gegner, auf den die Mannheimer am Samstag, 6. Oktober, um 17 Uhr treffen, dürfen die Quadratestädter nicht auf die leichte Schulter nehmen. Das passierte nämlich im letzten Jahr Uhlenhorst Mülheim in Runde eins. Dort lag das Team von Omar Schlingemann dann zur Pause 0:2 zurück und holte am Ende nur ein 3:3 gegen die international sehr erfahrenen Russen, deren Clubteam weitgehend nur aus russischen Nationalspielern besteht.

Wie immer werden alle Spiele der ersten EHL-Runde auf der » Website der Euro Hockey League im Livestreaming gezeigt.

Hauptpartner

Premium-Partner

 

 

 

Pool-Partner

 

 

 

Reise-Partner