Masters-WM: Maß der DingeDeutsche Teams nach Spieltag zwei in Hongkong auf Kurs Richtung Endspiel

Tagesordnung DHB-BundestagDer Vorstand hat Tagesordnung und Anträge für den Bundestag am 25. Mai veröffentlicht

Ausgliederung 1. BundesligaDHZ-Interview zur Ligareform / Kommissionsmitglieder geben Auskunft

Breitensportzertifikat verliehenGoslarer HC im Rahmen der Jubiläumsfeierlichkeiten zum 110-jährigen Bestehen geehrt

····

Masters-WM: Maß der Dinge

Deutsche Teams nach Spieltag zwei in Hongkong auf Kurs Richtung Endspiel

16.02.2019 - Die deutschen Masterteams sind in Hongkong auch nach dem zweiten Turniertag das Maß der Dinge im Masters-Hallenhockey.

Die Herren M40 haben mit Siegen über Hongkong (13:1), die USA (13:0) und England (10:1) die Vorrunde souverän für sich entschieden (6 Siege, 18 Punkte, 67:6 Tore).
Die Herren M50 landeten Kantersiege gegen Kanada (16:0) und England (13:3) und treffen heute unter anderem auf den Geheimfavoriten Schweiz - beide Teams stehen mit je 5 Siegen an der Tabellenspitze - ein Härtetest auf dem Weg zur Titelverteidigung.
Die Damen W40 haben mit Siegen über die USA (6:2) und Hongkong (14:0) die Vorrunde souverän für sich entschieden (4 Siege, 12 Punkte, 36:5 Tore).
In der Konkurrenz W45 stehen die deutschen Damen W45 nach Siegen über Australien W50 (5:0) und Kanada (3:0) mit 12 Punkten an der Tabellenspitze.
Die deutschen Damen W50, die in der gleichen Konkurrenz antreten müssen, liegen nach einem starken Remis gegen die jüngeren Konkurrentinnen von Australiens W45 (4:4) und einem Sieg über die Hongkong Dragons W45 (2:1) auf Platz 3 und haben es noch in der Hand, für ein deutsch-deutsches Endspiel zu sorgen.

Hauptpartner

Premium-Partner

 

 

 

Pool-Partner

 

 

 

Reise-Partner