1. Liga: Köln einsam vorausMHC-Damen holen sich am letzten Spieltag die Herbstmeisterschaft

DM: Alster verteidigt Titel!Damen-Finale Final Four 2019: Club an der Alster – Düsseldorfer HC 4:2 n.P. (1:1; 1:1)

DM: Mülheim gegen den MHCHTCU-Herren schlagen UHC 5:2 / Mannheim kämpft RW Köln 3:2 (2:0) nieder

DM: Alster & DHC im FinaleUHC unterliegt Alster 0:5 / Hallenmeister Düsseldorf gewinnt 3:2 gegen den Mannheimer HC

····

1. Liga: Köln einsam voraus

MHC-Damen holen sich am letzten Spieltag die Herbstmeisterschaft

05.11.2016 - Obwohl am letzten Feld-Spieltag der Herren-Bundesliga vor der Winterpause für Verfolger Krefeld bei Meister RW Köln ein Punkt absolut erreichbar, vielleicht auch verdient gewesen wäre, holten die Domstädter auch diesen Dreier dank Eckenspezialist Tom Grambusch (Foto) und damit den siebten Sieg in Serie. Der Lohn sind zur Herbstmeisterschaft sieben Zähler Vorsprung auf das eng gestaffelte Verfolgerfeld. Das führt Krefeld zwar weiter an, aber mit 21 Zählern nur noch aufgrund des besseren Torverhältnisses vor Mülheims Herren, die in Nürnberg 3:1 siegten. Der Mannheimer HC rangiert nach dem klaren 5:1 beim Berliner HC nun erstmalig wieder auf einem Play-off-Rang, hält Platz vier mit 20 Punkten aber auch nur wegen des Torverhältnisses vor dem UHC. Der HTHC mit 18, Berliner HC mit 16 Punkten und sogar TSV Mannheim mit 14 Zählern sind noch in Schlagdistanz. Der Abstiegskampf spitzt sich als Dreikampf zwischen Nürnberg (5), TuS Lichterfelde (4) und dem noch punktlosen Schlusslicht Klipper THC zu.
Bei den letzten zwei Spielen der Damen-Bundesliga ragt das deutliche 5:1 der Mannheimerinnen beim Berliner HC heraus. Der MHC sicherte sich damit nämlich die Herbstmeisterschaft mit 27 Punkten vor dem UHC (26), RW Köln (26) und Alster (23), die alle ihr Vorrundenpensum schon absolviert hatten. Als einzig enger Verfolger dieses Quartetts bleibt Düsseldorf, das mit zwei Zählern Abstand auf Platz fünf liegt. Durch das spät noch realisierte 2:2 beim Münchner SC verhinderte der starke Aufsteiger Mülheim, dass die Süddeutschen an ihnen auf Rang sechs vorbeizogen. In der Damen-Bundesliga muss für TuS Lichterfelde und Rüsselsheim schon einiges in der Rückrunde passieren, um das Abstiegsgespenst noch vertreiben zu können.

» Zur Erstliga-Berichterstattung

Hauptpartner

Premium-Partner

 

 

 

Pool-Partner

 

 

 

Reise-Partner