Mats Grambusch ausgezeichnetDer HONAMAS-Co-Kapitän wurde als "Player of the Tournament" geehrt

Dem Olympiasieger getrotztFIH Pro League Herren in Krefeld: Deutschland - Argentinien 9:8 n.P. (3:3; 1:0)

Unglückliches 1:2 vs. ARGDHB-Damen verlieren in Krefeld in der Pro League durch zwei späte Eckentreffer

Ideale Win-Win-SituationIn Baden-Württemberg sorgt ein neues Leistungssportkonzept für "Förderung aus einem Guss"

····

Mats Grambusch ausgezeichnet

Der HONAMAS-Co-Kapitän wurde als "Player of the Tournament" geehrt

11.12.2017 - Nachzutragen gibt es zur geschichtsträchtigen Performance der HONAMAS im gestrigen Spiel um Bronze beim World-League-Finalturnier in Bhubaneswar (Indien), dass der gestrige HONAMAS-Kapitän Mats Grambusch zum "Player of the Tournament" gekürt wurde. Die DHB-Herren waren ja aus Krankheitsgründen mit nur elf Spielern, darunter dem zweiten Keeper Mark Appel als Mittelstürmer gegen 18 Inder angetreten und hatten unverdient 1:2 verloren, wobei Appel sogar das zwischenzeitliche 1:1 erzielte - eine absolute Sensation! Turniersieger wurde übrigens Australien, das damit seinen Titel verteidigte. Die "Kookaburras" schlugen Argentinien im Endspiel knapp mit 2:1.

Mats Grambusch hatte dabei in unnachahmlicher Manier die indische Verteidigung dauerhaft mit trickreichen Dribblings vor riesige Probleme gestellt und auch das 1:1 durch Appel mustergültig vorbereitet. Die Auszeichnung zum besten Spieler des Turniers, mit der ein Preisgeld von umgerechnet 6.600 Euro verbunden ist, bekam der Kölner Offensivspieler also absolut verdient. Er war schon am Samstag bei der Halbfinal-Niederlage gegen Australien, die die HONAMAS auch nur mit 13 Mann, darunter Stürmer Appel, bestritten, ein immerwährender Unruheherd und Antreiber.

>> zur Turnierseite von hockey.de

Hauptpartner

Premium-Partner

 

 

 

Pool-Partner

 

 

 

Reise-Partner