Viele innovative Tipps!Seminare zum Kinder- und Jugendtraining 2017 waren ausgebucht

Dem Olympiasieger getrotztFIH Pro League Herren in Krefeld: Deutschland - Argentinien 9:8 n.P. (3:3; 1:0)

Unglückliches 1:2 vs. ARGDHB-Damen verlieren in Krefeld in der Pro League durch zwei späte Eckentreffer

Ideale Win-Win-SituationIn Baden-Württemberg sorgt ein neues Leistungssportkonzept für "Förderung aus einem Guss"

····

Viele innovative Tipps!

Seminare zum Kinder- und Jugendtraining 2017 waren ausgebucht

13.12.2017 - Die beiden Seminare zum Kinder- und Jugendtraining 2017 waren wieder einmal eine Glanzleistung der ReferentInnen, die mit vielen neuen Ideen und innovativen Herangehensweisen den Teilnehmern und Teilnehmerinnen neue Wege im Kinder- und Jugendtraining zeigten.

Am 17./18. sowie 24./25. November fanden in Köln das Kindertraingseminar und das Jugendtrainingseminar statt. Traditionell nach wenigen Tagen ausgebucht, konnten die TeilnehmerInnen sich auf die Vorträge und Praxiseinheiten von Silke Fried (RTHC Leverkusen), Oliver Sobotta (Mannheimer HC), Chris Faust (SAFO Frankfurt), Christian Deckenbrock (int. Turnieroffizieller des DHB sowie Mitglied im SOA), Sigrid Biermann (DOSB-Trainerakademie) und Karolin Hüner (DHB-Jugendbildungsreferentin) freuen.

In gewohnt toller Atmosphäre und mit immer wieder neuen Impulsen zeigten die erfahrenen Kinder- bzw. Jugendtrainer Silke Fried, Oliver Sobotta und Chris Faust, wie man die Kleinsten an unsere Sportart heranführt, Kinder und Jugendliche immer wieder in ihrer entsprechenden geistigen und motorischen Entwicklung fördert und fordert, wie man geschickt aufbaut sowie wie man mit den unterschiedlichen Charakteren und motorischen Voraussetzungen der Kinder umgeht.

Das Thema “Prävention sexualisierter Gewalt“ wurde ebenfalls diskutiert und auch hier neue Impulse und Herangehensweisen aufgezeigt. Karolin Hüner, Jugendbildungsreferentin im DHB brachte die TeilnehmerInnen auf den neuesten Stand der Forschung zu sexualisierter Gewalt im Sport und präsentierte erste Ergebnisse der Studie „Safe Sport“, die in Zusammenarbeit der Deutschen Sporthochschule Köln, der Deutschen Sportjugend im DOSB (dsj) und des Uniklinikums Ulm durchgeführt wurde. Sie konnte einfache und praxisorientierte Tipps geben, wie man im Verein präventiv vorgehen kann und die am Kinder- und Jugendsport beteiligten Personen ins Boot holt. Hilfreiche Infos finden sich auf der Seite der Hockeyjugend (www.hockeyjugend.de) unter „Prävention“.

Auch das junge Engagement - als Zukunftssicherung der Vereine - wurde beleuchtet. Eine Vielzahl an Möglichkeiten zur Engagementförderung wurden aufgezeigt und heiß diskutiert und die ersten Nachfragen zum vorgestellten Konzept „Mixed Hockey“ erreichten bereits die DHB-Jugend. Last but not least heizte Sigrid Biermann zu früher Stunde mit „Life Kinetik“ ein und zeigte auch hier, wie man mit Kindern und Jugendlichen auch im Bereich der Koordination und Fitness neue und abwechslungsreiche Wege gehen kann.

Christian Deckenbrock machte den Abschluss mit Diskussionen und Fragen zur Spielordnung und Turnierformen im Kinder- und Jugendbereich. Es konnten einige Fragezeichen und Unsicherheiten aus dem Weg geräumt und Tipps zur Nachwuchs-Schiedsrichterförderung diskutiert werden. 

Mit prall gefüllten Köpfen und einem bunten Straß an neuen Übungen, Methoden und Herangehensweisen konnten die Teilnehmer/innen nach Hause in ihre Vereine zurückkehren und dort neue Wege bestreiten.

Hauptpartner

Premium-Partner

 

 

 

Pool-Partner

 

 

 

Reise-Partner