FIH Pro League verändert sichIm zweiten und dritten Jahr werden Reisezeiten gespart / Indiens Herren ab 2019/20 dabei

WU21: Unglückliches 0:1Gegen Großbritannien überlegen gespielt, aber am Ende doch verloren

Kermas komplettiert KaderErfolg der deutschen Clubs in der EHL erschwerte die Nominierung

Europacup: Alster holt BronzePrestige-Erfolg gegen Europapokal-Seriensieger s'Hertogenbosch im "kleinen Finale" / UHC wird Fünfter

····

FIH Pro League verändert sich

Im zweiten und dritten Jahr werden Reisezeiten gespart / Indiens Herren ab 2019/20 dabei

16.04.2019 - Der Welthockeyverband FIH hat am Dienstag Informationen zur Zukunft der FIH Pro League veröffentlicht. Demzufolge wird in den Saisons 2019/2020 und 2020/2021 der Reiseaufwand für die Teams deutlich reduziert, indem die Teams gegen die unterschiedlichen Gegner im einen Jahr jeweils zwei Heimspiele in kurzem Abstand und dafür im nächsten Jahr zwei Auswärtsspiele in kurzem Abstand haben. Das führt zudem zu einer Entlastung der Aktiven.

Zweiter Fakt ist, dass Indien ab nächster Saison im Herren-Teilnehmerfeld den neunten Startplatz einnehmen wird. Noch vor Start der ersten Saison war Pakistan wegen zu kurzfristiger Absagen der ersten Auswärtsspiele ja ausgeschlossen worden, weshalb derzeit nur acht Herrenteams an der Liga teilnehmen. Die FIH Pro League soll auch in den nächsten zwei Saisons jeweils in den ersten sechs Monaten des Jahres stattfinden.

» zur FIH-Meldung

Hauptpartner

Premium-Partner

 

 

 

Pool-Partner

 

 

 

Reise-Partner