ETUF: Kunstraseneinweihung300 Gäste kamen zur offiziellen Einweihung an den Essener Baldeneysee

2.BL: Limburg ohne SiegWichtige Erfolge für Aufsteiger Hannover und Düsseldorf / Obermenzing klettert

1. BL: MHC rückt Tabelle geradeMannheimerinnen siegen in München souverän mit 6:1 (2:0) und stehen wieder auf Platz zwei

Saisonfinale Team Germany 60+Jubiläumsländerspiele und Ehrungen bei der Jahresversammlung in Hannover

····

ETUF Essen: Kunstraseneinweihung ein voller Erfolg

300 Gäste kamen zur offiziellen Einweihung an den Essener Baldeneysee

09.10.2018 - Bei bestem Herbstwetter kamen ca. 300 Zuschauer zu der offiziellen Kunstraseneinweihung auf die schöne Anlage des ETUF am Baldeneysee. Neben Bürgermeister Rudolf Jelinek, dem Vorstand der Alfried Krupp von Bohlen und Halbach Stiftung Dr. Thomas Kempf, dem Sparkassenvorstand Oliver Bohnenkamp und dem Präsidenten des Deutschen Hockey-Bundes Wolfgang Hillmann, waren noch weitere wichtige Funktionäre aus der Politik, der Wirtschaft und dem Essener Sport der Einladung des ETUFs gefolgt.

Lutz Cardinal von Widdern (1. Vorsitzender des ETUF) dankte in seiner Begrüßungsansprache den drei Förderern und Unterstützern, der Alfried Krupp von Bohlen und Halbach Stiftung, der Stadt Essen und der Sparkasse für die finanzielle Unterstützung, ohne die eine Sanierung der Oberfläche des Kunstrasens nicht möglich gewesen wäre. Mit einer herausragenden Initiative ist es der Hockeyriege gelungen, einen Eigenanteil von über 80.000 Euro zu diesem Umbau beizusteuern. Dafür bedankte sich auch Dirk Behrendt als Vorsitzender der ETUF-Hockeyriege bei seinen Mitgliedern und ehrenamtlichen Mitstreitern.

DHB Präsident Wolfgang Hillmann zeigte auf, dass der ETUF nun auch wieder in der Lage sei, sich beim Verband für die Ausrichtung größerer Turniere und Spiele zu bewerben und spornte die anwesenden Mannschaften an, gegebenenfalls auch mal eine Liga höher zu spielen als es aktuell der Fall sei.

Alle vier Seniorenteams des ETUF nahmen diesen Steilpass auf und fuhren allesamt gut herausgespielte Siege ein. Die ALLBAU Hüpfburg, ein toller Torbogen von Behrends Marketing, sowie freie Speisen und Getränke bescherten der ETUF-Hockeyriege einen sehr schönen und richtungsweisenden Hockey-Heimspieltag.

Bei der symbolischen Übergabe des Platzes mit dem Durchschneiden eines roten Bandes (v.l.n.r.): Oliver Bohnenkamp (Vorstand Sparkasse Essen), Dirk Behrendt (Vorsitzender Hockeyriege ETUF), Wolfgang Hillmann (DHB-Präsident), Dr. Thomas Kempf (Vorstand Alfried Krupp von Bohlen und Halbach Stiftung), Rudolf Jelinek (Bürgermeister Stadt Essen) und Lutz Cardinal von Widdern (1. Vorsitzender ETUF). Fotos: Reiner Worm

Hauptpartner

Premium-Partner

 

 

 

Pool-Partner

 

 

 

Reise-Partner