DANAS: 1:2-Auftakt gegen ARG11. Juli 2018 real FOUR NATIONS CUP in Grünwald: Deutschland – Argentinien 1:2 (1:1)

Vorverkaufsstart Final Four 2019Ab Donnerstag, 15. November, gibt es Endrunden-Tickets

Rosi Blöcher – 85 Jahre jungDie Wiesbadener Grande Dame wurde beim Training von ihrem Club überrascht

Sieg in umkämpfter PartieHONAMAS, WM-Vorbereitung in Alicante: Spanien – Deutschland 1:2 (0:2)

····

DANAS starten mit Lastminute-Niederlage im real FOUR NATIONS CUP 2018

11. Juli 2018 real FOUR NATIONS CUP in Grünwald: Deutschland – Argentinien 1:2 (1:1)

11.07.2018 – Deutschland ist mit einer Niederlage in den FOUR NATIONS CUP 2018 in Grünwald gestartet. Gegen Argentinien unterlag das Team von Xavier Reckinger mit 1:2 (1:1). Dabei konnten die Südamerikanerinnen aus ihrer anfänglichen Dominanz noch kein Kapital schlagen und mussten auf der anderen Seite die deutsche Führung hinnehmen. Allerdings glichen die „Las Leonas“ schnell aus. In der Folge entwickelte sich eine ausgeglichene Partie, in der sich beide Mannschaften mal mehr, mal weniger Spielanteile generierten. In der Schlussminute nutzen die Argentinierinnen ihre vierte Strafecke und den Umstand, dass Deutschland diese aufgrund des Überzahlspiels ohne Torwart verteidigte, zur Entscheidung.

„Wir sind mit sehr viel Respekt in diese Partie gegangen“, stellte Bundestrainer Xavier Reckinger nach der Auftaktniederlage beim real FOUR NATIONS CUP im Grünwalder Freizeitpark  etwas überrascht fest. Mit Blick auf das Spiel ohne Torwart in der Schlussphase ergänzte er: „Natürlich haben wir zwei, drei Dinge ausprobiert. Aber mich ärgert weniger das späte Tor, als vielmehr die Art, wie die Strafecke entstanden ist.“

Die erste Chance der Partie gehörte Argentinien: Julia Ciupka im deutschen Tor war aber zweimal zur Stelle. Auch in der Folge waren die Südamerikanerinnen präsenter, attackierten den deutschen Aufbau früh, kamen aber nur zu wenigen zwingenden Möglichkeiten. Das zweite Viertel brachte die bis dahin größte Chance des Spiels durch Cécile Pieper: Argentiniens Grace O'Hanlon lenkte den sehenswerten Stecher aber gerade so über die Latte (17.). Deutschland war nun am Drücker und belohnte sich mit der ersten Strafecke: Herausgeberin Anne Schröder war zur Stelle und setzte den Abpraller zum deutschen 1:0 ins Tor (19.). Doch die Führung schien die DANAS zu lähmen: Fast im Gegenzug glich Agustina Albertarrio nach sehenswertem Angriff über links zum 1:1 aus (21.). Kurz darauf kamen auch die „Las Leonas“ zur ersten Strafecke: Marie Mävers lief die erste Ecke ab, Ciupka konnte die Wiederholung entschärfen. Argentinien zog sich nun zurück und lies weniger zu. Bis zur Halbzeit passierte nicht mehr viel.

Nach dem Seitenwechsel starteten beide Mannschaften aus einer sicheren Defensive. Erst nach knapp zehn Minuten setzte Lisa Altenburg mit der ersten nennenswerten Chance ein Ausrufezeichen: Ihr Schrubber von halbrechts schrammte knapp am linken Pfosten vorbei. Deutschland wollte nun wieder mehr, tat sich aber gegen weiter tief stehende Argentinierinnen schwer. Im Schlussviertel erhöhten die DANAS den Druck und stellten Argentinien bereits in deren eigenem Viertel zu. Hannah Gablać holte die zweite Kurze Ecke für Deutschland, die aber folgenlos blieb. Deutschland schnürte den Gegner nun phasenweise an dessen Kreis ein, kam aber selten direkt in die Gefahrenzone. Auf der anderen Seite lauerte Argentinien auf Konter und konnte fünf Minuten vor Ende die zweite Ecke ziehen, Selin Oruz lief diese aber ab. Gleich darauf lenkte Altenburg die dritte argentinische Ecke über die Latte. Zwei Minuten vor dem Ende verpasste Gablać eine Flanke von Jana Teschke knapp. In der Schlussphase erhöhte Deutschland den Druck mit Nike Lorenz als zwölfter Feldspielerin. Nutznießerinnen waren aber die Argentinierinnen, bei denen Noel Barrionuevo in der Schlussphase die vierte Strafecke nach einer deutschen Unachtsamkeit im Kreis zum 2:1-Endstand nutzen konnte. (Fotos: worldsportpics.com)

Tore:
-
---
1:0    Anne Schröder (KE, 19.)
1:1    Agustina Albertarrio (21.)
------
-
---
1:2    Noel Barrionuevo (KE, 60.)

Ecken:
GER 2 (1 Tor) / ARG 4 (1 Tor)

Grüne Karten:
Nike Lorenz, GER (Schlägerfoul, 28.) / Agustina Albertarrio, ARG (Körperfoul, 36.), Agostina Alonso, ARG (Reklamieren, 49.)

Schiedsrichter:
Amber Church (NZL) / Fanneke Alkemade (NED)

Alle Informationen zum Turnier finden Sie auf der Eventseite
» zur Website des real FOUR NATIONS CUP 2018 in Grünwald

»  Der real FOUR NATIONS CUP Women 2018 wird live bei sportdeutschland.tv gestreamt.

Hauptpartner

Premium-Partner

 

 

 

Pool-Partner

 

 

 

Reise-Partner