1.BL: RW-Teams im GleichschrittKölns Damen und Herren schlagen Berlin. DHC-Herren punkten gegen Krefeld.

Vorverkaufsstart Final Four 2019Ab Donnerstag, 15. November, gibt es Endrunden-Tickets

Rosi Blöcher – 85 Jahre jungDie Wiesbadener Grande Dame wurde beim Training von ihrem Club überrascht

Sieg in umkämpfter PartieHONAMAS, WM-Vorbereitung in Alicante: Spanien – Deutschland 1:2 (0:2)

····

1.BL: RW-Teams im Gleichschritt

Kölns Damen und Herren schlagen Berlin. DHC-Herren punkten gegen Krefeld.

12.05.2018 – Für die Herren des Uhlenhorster HC ist der Final Four-Traum zerplatzt. Beim Berliner HC (jetzt 32 Punkte) unterlagen die Hamburger (26 Pkt.) mit 2:4. Während die Hauptstädter weiter aufs Final Four hoffen dürfen, brachte der Harvestehuder THC (34 Pkt.) mit dem 7:4 bei Alster (30 Pkt.) die Big Points nach Hause. Weiter Hoffnung schöpfen auf den Ligaverbleib kann der TSV Mannheim (16 Pkt.) nach dem 3:1 im Kellerduell beim Münchner SC. Für die Bayern (10 Pkt.) ist der Abstand auf die rettenden Plätze drei Spieltage vor Ende mit sieben Punkten nun bereits riesengroß. Für die Überraschung in der unteren Tabellenhälfte sorgte der Nürnberger HTC (18 Pkt.): Mit dem 3:2-Triumph gegen Meister Mannheimer HC (36 Pkt.) bleiben die Franken zwar weiter nur zwei Punkte vom Abstieg entfernt, hatten diesen Dreier aber nicht einkalkuliert. Erster Verfolger von Tabellenführer Rot-Weiss Köln bleibt nach dem 5:2 bei den Krefeldern Uhlenhorst Mülheim (39 Pkt.). Der Ligaprimus aus der Domstadt (42 Pkt.) gab sich aber beim 5:2 beim Düsseldorfer HC (17 Pkt.) keine Blöße und vergrößerte mit der Niederlage die Abstiegssorgen beim Lokalrivalen.

Erste Gewinnerinnen bei den Damen sind die Mädels vom Club an der Alster: Zum einen siegte das Team von Jens „Maus“ George (jetzt 48 Punkte) gegen den HTHC (21 Pkt.) deutlich mit 5:0. Zum anderen patzte der bisher punktgleiche UHC Hamburg (45 Pkt.) mit 1:3 beim Berliner HC (24 Pkt.). Verfolger Düsseldorfer HC (1:0 gegen Rot-Weiss Köln) und Mannheimer HC (3:0 in Flottbek) zurrten mit ihren Siegen endgültig alle Teilnehmer der Final Four in Krefeld fest. Zweiter Sieger nach dem 19. Spieltag der Damen ist im Tabellenkeller der Münchner SC, der dank seines 1:0 gegen TSV Mannheim vier Punkte zwischen sich und die Abstiegsplätze brachte. Immer konkreter wird der Abstieg hingegen für den Club Raffelberg: Die Duisburgerinnen unterlagen im Ruhrduell gegen Uhlenhorst Mülheim mit 1:4 und sind weiter fünf Punkte vom rettenden Ufer entfernt.

>> zur Erstliga-Berichterstattung

Hauptpartner

Premium-Partner

 

 

 

Pool-Partner

 

 

 

Reise-Partner