1. BL: Überraschung bei DHCTabellenführer unterliegen Hamburger Teams / MHC- und Polo-Herren trennen sich 2:2

AA Drink neuer PartnerDie niederländischen Sportgetränke-Marke überzeugt mit ihrer Produktpalette

2.BL: GTHGC feiert AufstiegAufstieg nach zwölf Jahren Abstinenz in der Königsklasse

Zwei Schiedsrichter-AbschiedeStefan Ehrenberg und Alexander Löhr haben ihre Bundesligakarrieren beendet

····

1. BL: HTHC-Damen siegen überraschend in Düsseldorf

Tabellenführer unterliegen Hamburger Teams / MHC- und Polo-Herren trennen sich 2:2

06.04.2019 – Die Damen des Harvestehuder THC haben durch einen überraschenden 2:1-Sieg bei Spitzenreiter Düsseldorfer HC Luft zwischen sich und die Abstiegsränge gebracht. Beide Tore für die Hamburgerinnen schoss die Tschechin Veronika Decsyova (rechts; Archivfoto Hinspiel). Durch die Düsseldorfer Niederlage rutschte die Spitze wieder zusammen. Denn sowohl Alster (2., 40 Punkte; 6:1 gegen München) als auch Mannheim (4., 38 Punkte; 5:0 bei den akut abstiegsbedrohten Bremerinnen) patzten nicht. Besonders souverän schlugen sich die UHC-Damen die im zweiten Rheinland-Hamburg-Duell bei Rot-Weiss Köln die Domstädterinnen mit 3:0 phasenweise deutlich deklassierten und mit 39 Punkten Platz drei einnehmen. Im Tabellenkeller punkten konnten die TSV-Mannheim-Damen, die den höherplatzierten BHC beim 2:1 in die Schranken wiesen. Lange mithalten konnten die abstiegsgefährdeten Wespen in Mülheim, unterlagen am Ende aber mit 0:3 gegen die „Uhlen“.

Auch bei den Herren endeten die Paarungen Düsseldorf-HTHC und Köln-UHC mit den gleichen Siegern: Der UHC schlug Nach-wie-vor-Tabellenführer Rot-Weiss dank fehlender Kölner Präzision und eigenem Glück 4:2, Harvestehude siegte mit demselben Ergebnis mühelos beim Vorletzten Düsseldorf und zog nach Punkten mit dem Tabellenvierten Mannheim gleich. Der MHC kam trotz dominanter erster Hälfte am Samstag nicht über ein 2:2 beim Hamburger Polo Club hinaus. Keinen Grund zum Jubeln hatte Hamburgs viertes hockeyliga-Team: Alster kassierte zuhause gegen Nürnberg eine 1:2-Niederlage und ist weiter drei Punkte vom Abstiegsplatz entfernt. Enttäuschung ebenfalls bei beiden Berliner Vereinen: Der BHC unterlag dem Tabellennachbarn Krefeld auch dank schlechter Eckenquote mit 1:3, der CHTC ist nun nur noch einen Punkt hinter dem Hauptstädtern. Weiter am Tabellenende steht Blau-Weiss Berlin, das in Mülheim mit 1:8 unterging. Die „Uhlen“ bleiben weiter erster Verfolger von Ligaprimus Rot-Weiss Köln.

» zur hockeyliga-Berichterstattung

Hauptpartner

Premium-Partner

 

 

 

Pool-Partner

 

 

 

Reise-Partner