1.BL: Alster 0:1 gegen DHCHamburger Herrenteams müssen Federn lassen / Bremer Damen holen Punkt gegen Köln

2.BL: Limburg ohne SiegWichtige Erfolge für Aufsteiger Hannover und Düsseldorf / Obermenzing klettert

1. BL: MHC rückt Tabelle geradeMannheimerinnen siegen in München souverän mit 6:1 (2:0) und stehen wieder auf Platz zwei

Saisonfinale Team Germany 60+Jubiläumsländerspiele und Ehrungen bei der Jahresversammlung in Hannover

····

1. Bundesliga: Alster-Damen verlieren Topspiel gegen Düsseldorf 0:1

Hamburger Herrenteams müssen Federn lassen / Bremer Damen holen Punkt gegen Köln

29.09.2018 – Die Damen des Düsseldorfer HC haben das Topspiel gegen Alster mit 1:0 für sich entschieden und den Hanseatinnnen damit den ersten Punktverlust der Saison beigebracht. Die Hamburgerinnen bleiben aber weiter Tabellenführer vor dem DHC, der nun aber nur noch einen Punkt dahinter folgt. Dritter ist weiter der UHC Hamburg, der dank größerer Effizienz 2:1 gegen den Berliner HC (rutscht von Rang acht auf neun) siegte, Vierter der Mannheimer HC, der sich im Stadtderby gegen Tabellenschlusslicht TSV beim 9:0 keine Blöße gab. Anders sieht es da bei Rot-Weiss Köln aus, die zwar weiter Fünfter sind, beim 1:1 gegen Aufsteiger Bremer HC (weiter 11.) aber sogar kurz vor einer Niederlage standen. Auf drei Punkte an die Domstädterinnen herangerückt ist der Sechstplatzierte Mülheim, der dank starker erster Hälfte gegen den MSC (jetzt 8.) mit 3:2 siegte. Den größten Sprung in der Tabelle machte der Harvestehuder THC von neun auf sieben. Die Hamburgerinnen wiesen Aufsteiger Wespen (10.) mit 7:3 deutlich in die Schranken.

Federn ließen bei den Herren vor allem die Hamburger Teams: Michael Körper rettet beim 2:2 gegen den Düsseldorfer HC (11.) seinem HTHC einen Punkt. Der reichte, um in der Tabelle auf Rang fünf vorzurücken. Denn der UHC Hamburg verlor zu Hause 2:5 gegen Tabellenführer Rot-Weiss Köln und rutschte damit sogar auf Platz sieben ab. Der Club an der Alster (8.) kam beim Tabellennachbar Nürnberg nicht über ein 2:2 hinaus und der Hamburger Polo Club (weiter 3.) kassierte, allerdings ersatzgeschwächt, im Verfolgerduell beim Mannheimer HC (2.) mit dem 2:3 seine zweite Saisonniederlage. Diese Niederlage ermöglichte Titelverteidiger Mülheim (4.) nach dem 8:2 beim zweiten Aufsteiger und Schlusslicht Blau-Weiss Berlin bis auf vier Punkte an den HPC heranzuommen. In der sechsten Partie des Spieltages siegte der Berliner HC (jetzt 6.) nach starker erster Halbzeit 5:4 gegen Krefeld (10.), die damit etwas Boden auf die beiden Abstiegsplätze verloren.

» zur hockeyliga-Berichterstattung

Hauptpartner

Premium-Partner

 

 

 

Pool-Partner

 

 

 

Reise-Partner