1.BL: Polo verliert AnschlussKöln siegt im Spitzenspiel 4:3 beim MHC / Damen: DHC braucht nur noch einen Zähler

WU21: Unglückliches 0:1Gegen Großbritannien überlegen gespielt, aber am Ende doch verloren

Kermas komplettiert KaderErfolg der deutschen Clubs in der EHL erschwerte die Nominierung

Europacup: Alster holt BronzePrestige-Erfolg gegen Europapokal-Seriensieger s'Hertogenbosch im "kleinen Finale" / UHC wird Fünfter

····

1.BL: Polo verliert Anschluss

Köln siegt im Spitzenspiel 4:3 beim MHC / Damen: DHC braucht nur noch einen Zähler

30.03.2019 - Herren-Aufsteiger Hamburger Polo Club konnte am Samstag nicht an seine guten Anfangsleistungen der ersten Erstligasaison anknüpfen, sondern verlor zuhause gegen sehr effiziente Krefelder mit 1:3 (1:0). Dadurch klafft nun eine Lücke von vier Zählern auf den Viertplatzierten UHC, der sein Auswärtsspiel in Nürnberg durch zwei späte Treffer noch zum 5:4-Sieg drehen konnte. Eine Klatsche setzte es - wie vor Wochenfrist für den HTHC - nun auch für den Club an der Alster in Mülheim. 2:9 kam das Team von Jo Mahn dort unter die Räder. Der Düsseldorfer HC verpasste einen deutlicheren Schritt Richtung Nicht-Abstiegsplätze, weil man eine 2:0-Führung gegen den Berliner HC noch hergab. Das 2:2 reichte aber immerhin, um vor dem direkten Duell am Sonntag die Rote Laterne an BW Berlin abzugeben. Einen Leckerbissen erlebten die Fans beim Top-Spiel Mannheim gegen RW Köln, das der Spitzenreiter mit 4:3 für sich entscheiden konnte.

In der Damen-Hockeyliga holte Tabellenführer Düsseldorfer HC einen ungefährdeten 4:1-Erfolg bei Schlusslicht Bremer HC. Deutlich mehr Mühe hatte Verfolger Mannheim beim 4:3 gegen Uhlenhorst Mülheim. Düsseldorf braucht nur noch einen Punkt aus den letzten sieben Spielen, um vorzeitig das Endrundenticket sicher zu haben.

» zur hockeyliga-Berichterstattung

Hauptpartner

Premium-Partner

 

 

 

Pool-Partner

 

 

 

Reise-Partner