DANAS rücken auf Platz 5 vorWM-Platz fünf in London lässt die deutschen Damen in der Weltrangliste aufsteigen

2.BL: Limburg ohne SiegWichtige Erfolge für Aufsteiger Hannover und Düsseldorf / Obermenzing klettert

1. BL: MHC rückt Tabelle geradeMannheimerinnen siegen in München souverän mit 6:1 (2:0) und stehen wieder auf Platz zwei

Saisonfinale Team Germany 60+Jubiläumsländerspiele und Ehrungen bei der Jahresversammlung in Hannover

····

DANAS rücken auf Platz 5 vor

WM-Platz fünf in London lässt die deutschen Damen in der Weltrangliste aufsteigen

07.08.2018 - Zwei Tage nach Ende der WM in London hat der Welthockeyverband FIH die neue Weltrangliste veröffentlicht. Unumstrittener Erster bleiben natürlich die Niederlande (2.300 Punkte), die ihren Vorsprung auf Olympiasieger England auf 550 Punkte ausgebaut haben. Die Teams dahinter rücken weiter zusammen. Australien steigt auf und liegt nun knapp 100 Punkte hinter den Britinnen auf Rang drei. 30 Zähler dahinter Argentinien. Und 60 Zähler dahinter schon die DANAS, für die der fünfte Platz in London - so enttäuschend das Viertelfinal-Aus gegen Spanien auch war - zu einer Verbesserung um einen Platz im Ranking geführt hat. Dies kann wichtig sein für alle künftigen Ansetzungen bei großen Turnieren, die von der Weltrangliste abhängen.

Den größten Sprung hat Vizeweltmeister Irland gemacht, der von Platz 16 auf Rang acht vorrückte. WM-Dritter Spanien rückte von Platz elf auf sieben vor. Zu den größten Verlierern gehören nach ihrem WM-Vorrundenaus die USA (von 7 auf 12) sowie Jamilon Mülders Chinesinnen (von acht auf elf).

» direkt zur neuen Weltrangliste


Hauptpartner

Premium-Partner

 

 

 

Pool-Partner

 

 

 

Reise-Partner