1.BL: Mülheim sehr dominantDer HTHC kommt beim Meister mit 0:6 unter die Räder / RW Köln bei Alster nur 2:2

WU21: Unglückliches 0:1Gegen Großbritannien überlegen gespielt, aber am Ende doch verloren

Kermas komplettiert KaderErfolg der deutschen Clubs in der EHL erschwerte die Nominierung

Europacup: Alster holt BronzePrestige-Erfolg gegen Europapokal-Seriensieger s'Hertogenbosch im "kleinen Finale" / UHC wird Fünfter

····

1.BL: Mülheim sehr dominant

Der HTHC kommt beim Meister mit 0:6 unter die Räder / RW Köln bei Alster nur 2:2

23.03.2019 - Uhlenhorst Mülheim ist der klare Sieger des ersten Nachholspieltags nach der Winterpause. Die Ruhrstädter verpassten dem HTHC (im Foto Trainer Christoph Bechmann), einem Mitkonkurrentem im Play-off-Rennen, eine 0:6-Niederlage und überzeugten vor heimischer Kulisse mit starker Frühform. Tabellenführer RW Köln hat nach dem 2:2 bei Hallenmeister Club an der Alster noch einen Punkt Vorsprung auf die Mülheimer. Der Hamburger Polo Club holte gegen Schlusslicht Düsseldorf einen mühevollen 2:1-Erfolg und darf als Sechster - mit nur einem Punkt Rückstand auf Play-off-Rang vier - weiter auf die Endrundenteilnahme im Aufstiegsjahr hoffen.
Am Sonntag ist allerdings Spitzenreiter RW Köln um 13 Uhr bei Polo zu Gast und hat nichts zu verschenken gegen die Hamburger. Der Club an der Alster könnte parallel gegen Düsseldorf den Vorsprung auf die Abstiegsränge mit einem Sieg auf acht Zähler ausbauen. Der DHC hätte dann mit zehn Punkten Rückstand aufs rettende Ufer kaum noch Hoffnung, braucht den Auswärtserfolg also ganz dringend.

» zur hockeyliga-Berichterstattung

Hauptpartner

Premium-Partner

 

 

 

Pool-Partner

 

 

 

Reise-Partner