Europacup: Zweimal Bronze!Alsters Damen und UHCs Herren gewinnen ihre Spiele um Platz drei

DM: Mülheim gegen den MHCHTCU-Herren schlagen UHC 5:2 / Mannheim kämpft RW Köln 3:2 (2:0) nieder

DM: Alster & DHC im FinaleUHC unterliegt Alster 0:5 / Hallenmeister Düsseldorf gewinnt 3:2 gegen den Mannheimer HC

DHB und SportscampusNeue Partnerschaft mit dem Anbieter hochklassiger Sport- und Sprach-Camps

····

Europacup: Zweimal Bronze!

Alsters Damen und UHCs Herren gewinnen ihre Spiele um Platz drei

17.02.2019 - Ein wenig versöhnlicher endeten die Hallen-Europapokalturniere für die beiden deutschen Vertreter Club an der Alster (Damen) und UHC Hamburg (Herren). Beide gewannen am Sonntag ihre Spiele um Platz drei und durften sich - nach der Enttäuschung der verlorenen Halbfinals am Samstagabend, zumindest mit Bronze trösten.

Die Herren des UHC Hamburg haben im Kleinen Finale des Hallen-Europapokals in Wien Bronze geholt. Es war für das Team um Moritz Fürste, der mit 18 Treffern Torschützenkönig des Europacups wurde, ein hartes Stück Arbeit, den russischen Meister Stroitel Ekaterinburg am Ende 8:6 (3:2) zu besiegen. Einen besonderen Triumph feierte der Hamburger Tobias Lietz vom Harvestehuder THC. Er wurde als Trainer des schwedischen Meisters SC Partille zum ersten Mal in der Geschichte des schwedischen Hockeys Europapokalsieger. Das Team mit die Ex-HTHCer Johan und Joakim Björkman besiegte die Gastgeber Arminen Wien im Endspiel mit 3:1.

» weiter lesen

Die Damen des Club an der Alster konnten im Kleinen Finale des Heim-Europacups in der Alster-Halle am Rothenbaum am Sonntag die Bronzemedaille sichern. Nach dem enttäuschenden Aus gegen MHC Laren (NED) im Halbfinale, zeigte das junge Team von Trainer Jens George am Sonntagmittag gegen den spanischen Serienmeister ein ganz anderes Gesicht. Alster dominierte die Partie von Beginn an und führte bereits nach zehn Minuten mit 4:0, am Ende der ersten Hälfte gar mit 6:0. Madrid versuchte zwar noch, sich aufzubäumen, aber die gute Defensive der Gastgeberinnen ließ kaum Chancen zu, so dass am Ende der klare 7:0-Erfolg stand. Das anschließende Finale gewann der MHC Laren mit 3:1 (2:1) gegen Dinamo Elektrostal (RUS). Youngster Carlotta Sippel, 17, vom Club an der Alster wurde als "Under21 Talent of the Tournament" ausgezeichnet.

» weiter lesen

Hauptpartner

Premium-Partner

 

 

 

Pool-Partner

 

 

 

Reise-Partner