Kontinuität und WachstumStephan Boness als Präsident des Schleswig-Holsteinischen Verbandes wiedergewählt

Dem Olympiasieger getrotztFIH Pro League Herren in Krefeld: Deutschland - Argentinien 9:8 n.P. (3:3; 1:0)

Unglückliches 1:2 vs. ARGDHB-Damen verlieren in Krefeld in der Pro League durch zwei späte Eckentreffer

Ideale Win-Win-SituationIn Baden-Württemberg sorgt ein neues Leistungssportkonzept für "Förderung aus einem Guss"

····

Kontinuität und Wachstum im echten Hockey-Norden

Stephan Boness als Präsident des Schleswig-Holsteinischen Verbandes wiedergewählt

30.05.2018 - Der Hockey-Verband in Schleswig-Holstein setzt weiter auf Kontinuität, Dialog und Wachstum. Dies wurde beim diesjährigen Verbandstag des SHHV in Husum deutlich. Leider waren einmal mehr nicht alle Vereine der Einladung gefolgt, nur acht der insgesamt zwanzig Vereine waren vor Ort. Um so erfreulicher, dass Präsident Stephan Boness mit Dagmar von Livonius und Michael Schütte zwei Vorstandsmitglieder des Hamburger Hockey-Verbandes begrüßen konnte. 

Dass an der Nordseeküste durch Landgewinnung die Fläche moderat vergrößert wird, ist hinlänglich bekannt, dass sich jedoch mit der Hockeyabteilung des Wyker TB auf der Insel Föhr erstmalig ein Hockeyverein gegründet und etabliert hat, ist - Nomen est Omen - echtes Neuland. Aus einem Schulhockeyprojekt ist im letzten Jahr eine weibliche Jugend-B-Mannschaft entstanden, die sich im April als neuer Hockeyverein dem Verband angeschlossen hat. So bekommt der Slogan "Hockey - Dein Sport zwischen den Meeren" eine neue Dimension. Dass darüber hinaus auch in den Gastbeiträgen des Husumer Bürgermeisters Uwe Schmitz und des Vorstandsmitglieds des Landessportverbandes Matthias Hansen das breite und erfolgreiche Engagement der Vereine explizit herausgestellt wurde, zeigt, dass die dialogorientierte Zusammenarbeit zwischen Vereinen und Verband, aber auch der Erfahrungsaustausch zwischen den Vereinen reibungslos funktioniert.

Die Ressortberichte der einzelnen Vorstände ließen keine Fragen offen und die Finanzlage des Verbandes hat sich dank sorgfältiger Planung und Ausgabenpolitik mit Augenmaß positiv weiterentwickelt. Die Kassenprüfer attestierten dem Vorstand eine übersichtliche, in jeder Position nachprüfbare, beanstandungslose Kassenführung. 

Die von Kassenprüfer und gleichzeitig "elder statesman" Hendrik Ulrich beantragte Entlastung des Vorstandes erfolgte einstimmig, ebenso wie die Wiederwahl des alten und neuen Präsidenten Stephan Boness. Leider bleibt der Posten des Jugendwartes/der Jugendwartin noch unbesetzt, doch gab und gibt es gute Gespräche, die in Kürze zu einem positiven Ergebnis führen werden. In den letzten Monaten konnten wichtige weitere Positionen wieder besetzt werden: Mit Kristina Kraft (Kiel) ist seit Januar 2018 eine engagierte Hockeyspielerin und Lehrerin als Schulhockey-Referentin tätig, die bereits erste Aktionen und Projekte eingeleitet bzw. begleitet hat. Als Nachwuchs-Schiedsrichter-Referentin kümmert sich seit März Teresa Lipsky (Flensburg) intensiv um die Aus- und Fortbildung des so wichtigen Schiedsrichter-Nachwuchses. 

Nach einer kurzen Präsentation wurde das neue Beitragsmodell, welches im Wesentlichen gerechter und solidarischer geworden ist, von den Vereinsvertretern als zielführend bewertet und einstimmig angenommen.

Der echte Hockey-Norden ist sehr gut aufgestellt, die Lücken werden kurzfristig geschlossen und mit Kontinuität, Gesprächen auf allen Ebenen und viel Motivation, der Verband mit seinen Vereinen den vor vier Jahren eingeschlagenen Weg weiter erfolgreich gehen.

Hauptpartner

Premium-Partner

 

 

 

Pool-Partner

 

 

 

Reise-Partner