Hochschulmeisterschaft 2019Noch anmelden! Uni Bonn und BTHV richten das Turnier am 23./24. März 2019 aus

Dem Olympiasieger getrotztFIH Pro League Herren in Krefeld: Deutschland - Argentinien 9:8 n.P. (3:3; 1:0)

Unglückliches 1:2 vs. ARGDHB-Damen verlieren in Krefeld in der Pro League durch zwei späte Eckentreffer

Ideale Win-Win-SituationIn Baden-Württemberg sorgt ein neues Leistungssportkonzept für "Förderung aus einem Guss"

····

Hochschulmeisterschaft 2019

Noch anmelden! Uni Bonn und BTHV richten das Turnier am 23./24. März 2019 aus

25.02.2019 - Nachdem im Hallenhockey die meisten Titel vergeben und Auf- und Absteiger feststehen, steht am 23./24. März 2019 in Bonn noch die Entscheidung um die wohl älteste deutsche Hallenhockeymeisterschaft an: Die Entscheidung um die Deutsche Hochschulmeisterschaft.

Gleichwohl diese Meisterschaften seit vielen Jahren sowohl für Damen, wie für Herren ausgetragen werden, um den ersten Titel wurde bereits schon 1957 unter den Studenten gespielt. Damals noch inoffiziell, gewann die TH Aachen das Endspiel gegen die Uni Hamburg, um ihren Erfolg dann 1958, jetzt ganz offiziell, in der Halle des Gladbacher THC und wieder gegen die Uni Hamburg zu bestätigen. Das Team der TH Aachen mit den Nationalspielern Alfred Lücker (ETuF Essen), Helmut und Wolfgang Nonn (beide Uhlenhorst Mülheim) gewann erneut mit 4:2 das Endspiel gegen die Uni Hamburg mit Karl-Heinz Kolb (Klipper THC), ihren Kollegen aus der Nationalmannschaft.

Ob es über 60 Jahre später ein weiteres Mal zu dieser Endspielpaarung kommen kann, wird sich erst mit dem Meldeschluss am 7. März zeigen. Auf jeden Fall anders als in der Anfangszeit wird seit 1976 der Titel selbstverständlich auch bei den Damen ausgespielt, traditionell immer in einer gemeinsamen Veranstaltung. Darüber hinaus können heute sogar auch alle Mitarbeiter der Hochschulen bis hin zu den Professoren in den Teams mitwirken, denn auch sie dürfen aufgrund der gesetzlichen Regelungen heute am Hochschulsport teilnehmen - viele Jahre war das eine zentrale Forderung des Allgemeinen Deutschen Hochschulsportverbands (adh).

 Durch die Kooperation der Uni Bonn mit dem Bonner THV konnte für dieses Meisterschaftsturnier wieder ein angemessener Rahmen gefunden werden, auch da neben der Halle des Bonner THV wenige Meter entfernt, die Sporthalle Wasserland zur Verfügung steht. Damit sind auch die räumlichen Voraussetzungen für ein interessantes Turnier gegeben. Aus der Ausschreibung, die von der Website des adh (www.adh.de) heruntergeladen bzw. in den Hochschulsportreferaten eingesehen werden kann, gehen die genauen Meldebedingungen hervor. (HW)

» Ausschreibung

Hauptpartner

Premium-Partner

 

 

 

Pool-Partner

 

 

 

Reise-Partner