Team für Düsseldorf stehtBundestrainer Kermas hat elf Bronze-Gewinner von Rio für den real FOUR NATIONS CUP im Kader

Autogrammkarten bestellenSolange der Vorrat reicht: Komplette Sätze der Feld-Kader der Damen und Herren verfügbar

Turniersieg in DüsseldorfReal FOUR NATIONS CUP der Herren: Deutschland – Argentinien 3:3 (2:2)

Nun Finale gegen OlympiasiegerReal FOUR NATIONS CUP der Herren: Deutschland – Irland 4:0 (0:0)

····
«
A-Kader Herren
A-Kader Damen
Junioren (mU21)
Juniorinnen (wU21)
U18 männlich
U18 weiblich
U16 männlich
U16 weiblich

Team für Düsseldorf steht

Bundestrainer Kermas hat elf Bronze-Gewinner von Rio für den real FOUR NATIONS CUP im Kader

20.07.2018 - Mit drei deutlichen Siegen im Gepäck – einem 7:4 gegen Neuseeland und jeweils 6:1 und 5:1 gegen Japan – kehrt das deutsche Herrenteam von seinem Vorbereitungslehrgang aus dem japanischen Gifu zurück. Am letzten Tag dort hat Bundestrainer Stefan Kermas seinen 20-köpfigen Kader für den real FOUR NATIONS CUP vom 26. bis 29. Juli in Düsseldorf nominiert. Es sind elf Olympia-Bronzegewinner von Rio 2016 im Kader sowie mit Florian Fuchs, Tobias Hauke und Martin Häner noch drei Olympiasieger von London 2012.

„Während Japan primär unter dem Titel ‚Training und Entwicklung‘ stand, schauen wir in Düsseldorf klar auf die Leistung samt Ergebnissen. Wir haben uns taktisch in Japan wieder etwas aufgefrischt und wollen nun gegen drei ganz verschiedene Teams unser aktuelles Können auch zeigen“, sagt der Bundestrainer mit Blick auf das einzige internationale Turnier, das den HONAMAS bis zur WM in Indien (28. November bis 16. Dezember in Bhubaneswar) als Vorbereitung zur Verfügung steht.
Für die Champions Trophy Ende Juni in den Niederlanden hatte der Weltverband Indien und Pakistan mit zwei Wild Cards ausgestattet, weil die beiden Nationen vor vier Jahrzehnten das Turnier begründet hatten, das nun zum letzten Mal stattfand. Dadurch war Deutschland als Weltranglisten-Fünfter leer ausgegangen und Kermas hatte als Alternative die Einladung in Japan angenommen. Umso wichtiger ist nun der real FOUR NATIONS CUP in Düsseldorf für das DHB-Team.

Mit dem aktuellen Olympiasieger Argentinien kommt ein absolutes Schwergewicht des Welthockeys in die nordrhein-westfälische Landeshauptstadt. Die „Los Leones“ stellten das deutsche Team in den letzten Jahren mehrfach vor ganz schwere Aufgaben. So verlor man bei der WM 2014 in Den Haag 0:1 in der Gruppenphase und musste am Ende den Südamerikanern den Platz im Halbfinale überlassen. Und in Rio 2016 unterlag man dem späteren Olympiasieger im Halbfinale mit 2:5, tröstete sich dann am Ende ja mit Bronze gegen die Niederlande.
Die Argentinier sind es denn auch, die Kermas im Blick hat, wenn er sagt: „Offensiv lief es schon ganz gut die letzten Tage in Japan, dafür hatten wir defensiv einige Probleme. Für das Ziel, am Sonntag in Düsseldorf gegen Argentinien um den Turniersieg zu spielen, werden wir uns also insgesamt in sehr guter Verfassung zeigen müssen. Alle freuen sich auf das Heimturnier, da es eine letzte wichtige Standortbestimmung vor einer dann wieder längeren Nationalmannschaftspause ist!"

Doch auch die Iren und Frankreich sind starke Gegner auf der Anlage des Düsseldorfer HC. Die Iren gewannen im vergangenen Jahr den FOUR NATIONS CUP in Hamburg, setzten sich dort vor Deutschland, Spanien und Österreich durch. Die gegen England gewonnene Bronzemedaille bei der EM 2015 in London und die erstmals seit 1908 wieder geschaffte Olympia-Qualifikation sind Zeugnis für das Wiedererstarken der Iren, die mit einer großen mannschaftlichen Geschlossenheit, einer starken Strafecke und dem zweifachen Welttorhüter David Harte zwischen den Pfosten schwer zu bezwingen sind.
Bei der WM werden die Iren in einer Vorrundengruppe mit Australien, England und China spielen. Dort in Indien wird aber auch erstmals wieder Frankreich bei einer Weltmeisterschaft starten. Genau wie die Iren wartet der Olympia-Gastgeber 2024 seit knapp drei Jahrzehnten darauf, wieder bei einem Weltturnier am Start zu sein. Damals in Lahore (Pakistan) wurden die Franzosen Siebter, Irland Letzter und es war für beide der letzte Auftritt auf der Weltbühne für 28 Jahre. Bei der WM treffen Frankreich und Argentinien sogar bereits in der Vorrunde aufeinander (mit Spanien und Neuseeland) – insofern hat auch dieses Duell in Düsseldorf eine besondere Bedeutung.

» direkt zur Eventseite des real FOUR NATIONS CUP

Der Kader für den real FOUR NATIONS CUP:

Name, VornameVereinAlterLsp.Tore
Aly, Victor (TW)
Rot-Weiss Köln2410
Walter, Tobias (TW)
Harvestehuder THC28360
Fuchs, FlorianHC Bloemendaal2617895
Fürk, BenediktUhlenhorst Mülheim291407
Grambusch, MatsRot-Weiss Köln2511543
Grambusch, TomRot-Weiss Köln223917
Große, JohannesClub an der Alster21140
Häner, Martin (Cpt.)
Berliner HC2920920
Hauke, TobiasHarvestehuder THC3028915
Herzbruch, TimmUhlenhorst Mülheim214515
Linnekogel, DieterClub an der Alster25417
Miltkau, MarcoRot-Weiss Köln277433
Müller, MathiasRot-Weiss Köln26804
Nguyen Luong, DanMannheimer HC26344
Oruz, TimurRot-Weiss Köln23539
Rühr, ChristopherRot-Weiss Köln2411239
Staib, ConstantinClub an der Alster225011
Weinke, FerdinandUhlenhorst Mülheim23311
Wellen, NiklasCrefelder HTC239423
Windfeder, LukasUhlenhorst Mülheim238223


Hauptpartner

Premium-Partner

 

 

 

Pool-Partner

 

 

 

Reise-Partner