WU18, DFJW: Verbessert in vielen Details5:0-Sieg der deutschen Mädchen im zweiten Spiel / Traumtor von Sara Strauß

U18-EM: Titeltraum verregnet0:1-Niederlage im Halbfinale gegen Belgien / Acht Ecken blieben ungenutzt

U18-EM: Souveräner Gruppensieg8:1-Sieg über Weißrussland / Für Emily Günther ist die EM gelaufen: Daumenbruch

U18-EM: England bezwungenDeutschland schlägt England mit 3:1 / Sorge um den Daumen von Emily Günther

····
«
A-Kader Herren
A-Kader Damen
Junioren (mU21)
Juniorinnen (wU21)
U18 männlich
U18 weiblich
U16 männlich
U16 weiblich

WU18, DFJW: Verbessert in vielen Details

5:0-Sieg der deutschen Mädchen im zweiten Spiel / Traumtor von Sara Strauß

06.06.2018 – Noch ein Tor mehr als im ersten Spiel am Dienstag (4:0) gelang den deutschen U18-Mädchen in der zweiten Partie des Deutsch-Französischen Jugendwerks mit Gastgeber Frankreich. Am Mittwoch hieß es in Chatenay Malabry 5:0 (1:0) für die DHB-Auswahl. „Das war ein weiterer Schritt nach vorne“, freute sich Bundestrainer Sven Lindemann über die Verbesserung in vielen Details. Das abschließende dritte Spiel findet am Donnerstag um 10.30 Uhr statt.

In einem Wechsel aus Regen, Sonne und wieder Regen wurden beide Mannschaften mit grundverschiedenen äußeren Bedingungen konfrontiert. Doch leistungsmindernd wirkte sich das nicht aus. Im Gegenteil. Nicht nur das deutsche Spiel spielte homogener als in der Auftaktpartie, auch die Französinnen traten verbessert auf. „Das tat dann auch uns gut“, fand der Bundestrainer.
Deutschland ging nach acht Minuten durch Paula Heuser in Führung. Mit dem 1:0 ging es in der Pause. Das dritte Viertel war aus deutscher Sicht das effektivste. Es begann mit einem Traumtor von Sara Strauß, die mit einer „Wahnsinns-Aggi“, so Teammanagerin Rieke Krischer, zum 2:0 traf (35.). Mit einem Doppelschlag erhöhten Lilly Stoffelsma per Ecke (42.) und Paula Heuser (44.) zum 4:0, ehe Felicia Wiedermann (49.) im letzten Viertel den 5:0-Endstand herstellte. Die sich wieder halbzeitweise abwechselnden deutschen Torhüterinnen (diesmal begann Maja Sielaff, nach der Pause kam Chiara Vischer) konnten ihren Kasten erneut sauber halten.
Sven Lindemann freute sich neben dieser einwandfreien Gegentorbilanz auch über „gutes Pressing und gute Raumaufteilung“ seiner Mannschaft.

Tore:
0:1 Paula Heuser (8.)
-------------------------
0:2 Sara Strauß (35.)
0:3 Lilly Stoffelsma  (E, 42.)
0:4 Paula Heuser (44.)
0:5 Felicia Wiedermann (49.)

E: 2 (0) / 4 (1)
 

Hauptpartner

Premium-Partner

 

 

 

Pool-Partner

 

 

 

Reise-Partner