WU18, DFJW: Höchster Sieg zum Abschluss7:1 im dritten Spiel bringt makellose DFJW-Bilanz für deutsche Mädchen

WU18: Anderes Gesicht im zweiten Tagesspiel2:0-Sieg über Belgien nur wenige Stunden nach der Niederlage gegen USA

WU18: Viele Chancen, aber zu wenig ToreÜberlegenes deutsches Team unterliegt mit 3:4 gegen die USA

Jugend-Länderspiele OsternFünf U-Nationalteams bestreiten in den nächsten acht Tagen 18 Partien

····
«
A-Kader Herren
A-Kader Damen
Junioren (mU21)
Juniorinnen (wU21)
U18 männlich
U18 weiblich
U16 männlich
U16 weiblich

WU18, DFJW: Höchster Sieg zum Abschluss

7:1 im dritten Spiel bringt makellose DFJW-Bilanz für deutsche Mädchen

07.06.2018 – Mit dem höchsten Ergebnis und einer makellosen 3:0-Siegbilanz schlossen die deutschen U18-Mädchen die Länderspielserie mit Frankreich im Rahmen des Deutsch-Französischen Jugendwerks ab. In Chatenay Malabry hieß es am Donnerstag 7:1 (4:1) für die deutsche Mannschaft. „Das waren drei sehr wertvolle Spiele für unsere Mädchen, weil sie entweder sehr jung sind oder schon länger nicht mehr bei einer Maßnahme dabei waren“, bilanzierte Bundestrainer Sven Lindemann.

Nach zwei klaren Niederlagen in den ersten beiden Spielen (0:4 am Dienstag, 0:5 am Mittwoch) waren die Französinnen festen Willens, zum Abschluss der Serie ein anderes Resultat zu erzielen. Mit großem Engagement und Kampfgeist starteten sie in die dritte Partie, und schon nach sechs Minuten war geglückt, was zuvor nicht möglich war: ein Torerfolg gegen Deutschland.
Die deutsche Mannschaft schien vom Auftritt des Gegners beeindruckt und wirkte in der ersten Halbzeit nicht so souverän wie überwiegend in den ersten beiden Begegnungen. Trotzdem gelang es, durch Tore von Sara Strauß, Jette Fleschütz, Marie Hahn (per Ecke) und Alessa Volkert, das Resultat schon bis zum Pausenpfiff zum 4:1 zu drehen. Trotzdem meinte Sven Lindemann später: „Wir haben heute keine gute erste Halbzeit gespielt. Aber die Reaktion darauf nach der Pause war sehr gut. Wir haben die Mannschaft aufgefordert, weiter mutig zu spielen und am Matchplan festzuhalten. Und das haben die Mädchen nachher sehr gut gemacht.“
Im Ergebnis wirkte sich das in weiteren drei Toren von Paula Heuser, Felicia Wiedermann und noch mal Marie Hahn per Ecke zum 7:1-Endstand aus.
Am Nachmittag fuhren beide Delegationen zusammen ins unweit gelegene Zentrum von Paris, um das gemeinsame Kulturprogramm zu absolvieren. Morgen wird die deutsche Delegation die Rückreise antreten. Schon kommende Woche wird die deutsche U18 in die nächste Maßnahme gehen. Von Mittwoch bis Freitag stehen im sächsischen Freiberg drei Länderspiele gegen Polen im Rahmen des Deutsch-Polnischen Jugendwerks an. „Da tritt dann ein komplett anders bestückter Kader an. Und danach müssen wir schauen, wie es personell Richtung Europameisterschaft weitergeht“, so der Bundestrainer über seinen Fahrplan bis zur EM Mitte Juli in Santander/Spanien.

Tore:
1:0 Frankreich
1:1 Sara Strauß
1:2 Jette Fleschütz
1:3 Marie Hahn (E)
1:4 Alessa Volkert
-----------------------------
1:5 Paula Heuser
1:6 Felicia Wiedermann
1:7 Marie Hahn (E)

E: 2 (0) / 4 (2)
Gelb: Volkert
 

Hauptpartner

Premium-Partner

 

 

 

Pool-Partner

 

 

 

Reise-Partner