MU21: Deutschland – England 2:3 (0:3)Spiel3, 4. Juli in Wiesbaden:

Wertschätzende KommunikationProjekt NextCoach kooperiert mit einer Kommunikations-Expertin

U21-EM: Bronze-Spiel fiel aus!Spaniens Herren wegen Erkrankungen nicht spielfähig / DHB-Team dadurch Dritter!

mU21: EM-Finale knapp verpasstJunioren-EM in Valencia (ESP), Halbfinale: Deutschland – Niederlande 1:2 (0:1)

····
«
A-Kader Herren
A-Kader Damen
Junioren (mU21)
Juniorinnen (wU21)
U18 männlich
U18 weiblich
U16 männlich
U16 weiblich

MU21: Deutschland – England 2:3 (0:3)

Spiel3, 4. Juli in Wiesbaden:

04.07.2017 - „Heute haben wir gesehen, dass wir es uns gegen ein Team wie die Engländer nicht leisten können, nicht ganz auf der Höhe zu sein“, analysierte Bundestrainer Altenburg nach dem Spiel. „Dabei haben wir nach hinten raus wirklich wieder ein sehr gutes Spiel gemacht. Aber es war halt tödlich, gleich mit 0:3 in die Halbzeit zu gehen.“ Die Deutschen waren zu Beginn nicht aufmerksam genug und lagen nach 20 Minuten durch Eckentreffer von Tom Sorsby und Edward Way bereits 0:2 zurück. Als Duncan Scott in der 29. Minute eine Flanke zum 0:3 ins deutsche Tor blockte, war der Halbzeitstand perfekt.

Die DHB-Auswahl hatte zu dem Zeitpunkt zwei Strafecken nicht genutzt. Die zweite Hälfte gehörte dann aber ihr: Schon früh schlenzte Paul Dösch eine Strafecke ins obere rechte Eck zum 1:3 (33.). Beide Teams ließen je eine Ecke ungenutzt, ehe Johannes Große als Rausgeber die nächste Strafecke zum 2:3 (48.) verwertete. Trotz Bemühungen sollte danach der Ausgleich nicht mehr gelingen, auch weil die Deutschen eine Schlussecke noch vergaben.

Tore:
0:1      Tom Sorsby (KE, 10.)
0:2      Edward Way (KE, 19.)
0:3      Duncan Scot (29.)
-------------
1:3      Paul Dösch (KE; 33.)
2:3      Johannes Große (KE, 48.)

Ecken:
GER 6 (2 Tore) / ENG 5 (2 Tore)

Schiedsrichter:
Johannes Berneth / Raphael Adrian

Hauptpartner

Premium-Partner

 

 

 

Pool-Partner

 

 

 

Reise-Partner