Verdiente AuftaktniederlageZweikampfstarke Engländer gewinnen 1:0

EM: 3:1-Vorsprung reicht nichtMU18: Im Halbfinale gegen Niederlande scheitert Deutschland nach 3:3 im Shoot-out

U18-EM: Als Erster ins Halbfinale9:1-Sieg über Polen / Jetzt warten am Freitag die Niederlande

U18-EM: Turbulentes RemisNach 3:3 gegen England haben deutsche Jungs weiter alles in eigener Hand

····
«
A-Kader Herren
A-Kader Damen
Junioren (mU21)
Juniorinnen (wU21)
U18 männlich
U18 weiblich
U16 männlich
U16 weiblich

Verdiente Auftaktniederlage

Zweikampfstarke Engländer gewinnen 1:0

29.06.2018 – Mit einer Niederlage starteten die deutschen U18-Jungen die Länderspielserie mit England. Am Freitagabend hieß es auf der Anlage von Uhlenhorst Mülheim 0:1. „Das Ergebnis geht in Ordnung, England hat den Sieg verdient. Sie waren in vielen Situationen heute einen Schritt weiter als wir, vor allem im Kopf“, sagte Bundestrainer Johannes Schmitz.

Mit resolut geführten Zweikämpfen und großem kämpferischen Einsatz drückten die Gäste der Partie weitgehend den Stempel auf. Die deutsche Mannschaft kam kaum einmal dazu, ihr spielerisches Potenzial auszuspielen. Die größte Chance auf einen Torerfolg in der ersten Hälfte war eine Strafecke (die einzige deutsche im Spiel) nach 14 Minuten, die aber nach einem technischen Fehler nichts einbrachte. Im zweiten Viertel konnte fast nur England torgefährliche Szenen herausarbeiten. Kurz vor dem Pausenpfiff fiel dann auch die folgerichtige Führung, als die Gäste der deutschen Innenverteidigung den Ball abluchsten und ein Spieler dann frei auf Torwart Brinckman zugehen konnte. Mit der Rückhand fiel das 1:0 (29.). Fast wäre Deutschland umgehend der Ausgleich gelungen, doch ein Engländer kratzte den Ball nach einer schnell ausgeführten langen Ecke noch von der Torlinie.
Im dritten Viertel waren die Gäste dem 2:0 näher als Deutschland dem 1:1. Eine gute Feldchance und zwei Ecken (beide gut gehalten) ließ England aus. Im letzten Viertel mobilisierten die Deutschen noch einmal alles, um die Niederlage abzuwenden. Weigand, Pfandt und Schachner scheiterten knapp, auch die künstliche Überzahl mit elf Feldspielern in den letzten drei Minuten brachte nicht mehr den Ausgleich. Das anschließende Shoot-out zu Testzwecken gewann die DHB-Auswahl 3:1. „Insgesamt hatten wir heute kaum Chancen, zum Ende hin wurde es etwas zwingender“, so Jo Schmitz. Am Samstag (17 Uhr) geht es weiter.

 Tor:
0:1 England (29.)

E: 1 (0) / 2 (0)
Grün: 1 / 2

Hauptpartner

Premium-Partner

 

 

 

Pool-Partner

 

 

 

Reise-Partner