MU18: 4facher Torschütze Mazkour5:4-Sieg des deutschen Teams über Belgien / Zweites Spiel am Donnerstag

EM: 3:1-Vorsprung reicht nichtMU18: Im Halbfinale gegen Niederlande scheitert Deutschland nach 3:3 im Shoot-out

U18-EM: Als Erster ins Halbfinale9:1-Sieg über Polen / Jetzt warten am Freitag die Niederlande

U18-EM: Turbulentes RemisNach 3:3 gegen England haben deutsche Jungs weiter alles in eigener Hand

····
«
A-Kader Herren
A-Kader Damen
Junioren (mU21)
Juniorinnen (wU21)
U18 männlich
U18 weiblich
U16 männlich
U16 weiblich

MU18: 4facher Torschütze Mazkour

5:4-Sieg des deutschen Teams über Belgien / Zweites Spiel am Donnerstag

04.04.2018 - Dank eines treffsicheren Elian  Mazkour, eines starken Torwarts Anton Brinckman und eines insgesamt  beherzten Auftritts ist der deutschen U18-Nationalmannschaft der  Länderspielstart 2018 geglückt. Am Mittwoch gewann die Auswahl von  Bundestrainer Johannes Schmitz in Brüssel den ersten von zwei  Vergleichen mit Gastgeber Belgien 5:4 (3:0). „Fürs erste Spiel war das  schon gut, vor allem offensiv sehr stark. Beim individuellen Verteidigen müssen wir aber besser werden“, kommentierte Schmitz den gelungenen  Saisonauftakt.

An allen fünf deutschen Toren war der Mülheimer Mazkour  beteiligt. Beim 1:0 hatte er einen langen Schlenzball von Schütze  aufgenommen, den belgischen Torwart sehenswert umkurvt und aus spitzem  Winkel eingeschoben (10.), vor dem 2:0 durch Justus Weigands harten,  flachen Eckenschlenzer hatte Mazkour die Ecke gezogen (24.), und den  Treffer zum 3:0-Pausenstand fabrizierte er mit einem traumhaft  anzuschauenden Stecher (30.).
Dass die deutsche Mannschaft ohne Gegentreffer in die Pause gehen  konnte, hatte sie auch Anton Brinckman zu verdanken, der drei gute  Einschussgelegenheiten der Belgier zunichte machte. In der zweiten  Hälfte musste sich dann aber auch der deutsche Keeper geschlagen geben.  Die Gastgeber trafen nach einem bitteren Ballverlust im deutschen Aufbau  sowie nach zwei Strafecken. Dass der Sieg aber auf deutscher Seite  blieb, war dann in erster Linie Elian Mazkour zu verdanken. Beim 4:1  traf er per „Aggi“ von der rechten Seite aus spitzestem Winkel.  „Traumtor Teil zwei“, sagte dazu der neue U18-Teammanager Valentin Heyl.  Beim 5:3 war es erneut eine argentinische Rückhand des vierfachen  Torschützen Mazkour.
„Trotz unserer zeitweise hohen Führung stand das Spiel immer irgendwie  auf des Messers Schneide, weil sich beide Mannschaften nichts schenkten  und uns die Belgier mit ihrer extrem gut aufgestellten Mannschaft  richtig forderten“, so Johannes Schmitz. Der Bundestrainer freute sich  auch über den Sieg im zu Übungszwecken noch angeschlossenen  Shoot-out-Wettbewerb. Diesen hatte Deutschland auch am Vortag bereits  gewonnen, nachdem das Testspiel über 2x20 Minuten zuvor noch 1:3  verloren gegangen war. Am Donnerstag findet um 10 Uhr das zweite  offizielle Länderspiel statt.

Tore:
0:1 Elian Mazkour (10.)
0:2 Justus Weigend (E, 24.)
0:3 Elian Mazkour (30)
--------------------
1:3 Belgien (44.)
1:4 Elian Mazkour (48.)
2:4 Belgien (E, 49.)
3:4 Belgien (52.)
3:5 Elian Mazkour (62.)
4:5 Belgien (E, 69.)

E: 7 (2) / 2 (1)
Grün: 1/1
Gelb: 1/0

Hauptpartner

Premium-Partner

 

 

 

Pool-Partner

 

 

 

Reise-Partner