U18-EM: Mit Bronze getröstet!Deutschland gewinnt Spiel um Platz 3 gegen Belgien mit 1:0 und nimmt Bronze mit

MU18: Gegnerische Druckphase heil überstandenDeutsches Team revanchiert sich mit 2:0-Sieg für die 2:3-Auftaktniederlage

MU18: Kurze Schwächephase hart bestraftU18-Jungen müssen sich Belgien nach 2:0-Führung noch mit 2:3 geschlagen geben

Jugend-Länderspiele OsternFünf U-Nationalteams bestreiten in den nächsten acht Tagen 18 Partien

····
«
A-Kader Herren
A-Kader Damen
Junioren (mU21)
Juniorinnen (wU21)
U18 männlich
U18 weiblich
U16 männlich
U16 weiblich

U18-EM: Verdienter Sieg im Duell der Enttäuschten

Deutschland gewinnt Spiel um Platz 3 gegen Belgien mit 1:0 und nimmt Bronze mit

21.07.2018 – Im Duell der enttäuschten Halbfinalverlierer (sowohl Belgien als auch Deutschland verloren ihre Partie nach Shoot out) konnten Deutschlands Jungen einen weiteren Stich in die Magengegend verhindern. Im Spiel um Platz 3 gewann die DHB-Auswahl in Santander mit 1:0 und holte sich damit die Bronzemedaille. „Bronze ist aller Ehren wert. Wir wollten Gold, und das war auch drin, aber es gehört halt zum Sport dazu, dass nicht immer alles optimal aufgeht“, sagte Bundestrainer Johannes Schmitz. Nachfolger Deutschlands als Europameister wurde Spanien. Der EM-Gastgeber schlug im Finale die Niederlande mit 2:1.

 Wie gut die deutsche Mannschaft ihren Frust vom Vorabend (im Halbfinale wurde gegen die Niederlande eine 3:1-Führung bis acht Minuten vor Ende nicht ins Ziel gebracht) verarbeitet oder zumindest zurückgestellt hatte, zeigte die erste Halbzeit im Platzierungsspiel gegen Belgien. „Die ersten 30 Minuten gingen klar an uns. Wir haben viele gute Szenen herausgespielt, auch wenn die ganz zwingenden Chancen noch fehlten“, so der Bundestrainer.
In der zweiten Hälfte wurde es dann, nicht zuletzt durch einige Zeitstrafen, ein bisschen hektisch. Belgien bekam mehr Spielanteile, ohne die aufmerksame deutsche Abwehr zu nennenswerten Chancen zu kommen. Die entscheidende Szene des Tages spielte sich nach 38 Minuten ab. Julius Hayner und Hannes Müller hatten gute Vorarbeit für Max Siegburg geleistet, der beim Abschluss die Nerven bewahrte und den belgischen Keeper zum 1:0 überwand.
Anders als am Vortag brachte Deutschland seinen Vorsprung diesmal gut nach Hause. „Die Mannschaft hat das heute sehr erwachsen zu Ende gespielt und sich den Sieg absolut verdient. Nach der gestrigen Enttäuschung hat die Mannschaft noch einmal einen sehr starken Auftritt hingelegt“, freute sich Johannes Schmitz über den Abschluss. (Fotos: worldsportpics.com)

Tor:
0:1 Max Siegburg (38.)

E: 3 (0) / 2 (0)
Grün: 2/1
Gelb: Cleynenbreugel (B); Siegburg, Schwarzhaupt (D)
SR: Lopez (Spanien), Olivier (Frankreich)

Hauptpartner

Premium-Partner

 

 

 

Pool-Partner

 

 

 

Reise-Partner