MU16: Das Unentschieden noch veredeltDeutsche Jungs spielen 1:1 gegen Niederlande und gewinnen dann das Shoot-out

Tor- und siegreicher AuftaktDeutsche U16-Jungen bezwingen Gastgeber Frankreich 5:4 im ersten DFJW-Spiel

MU16: Wieder eine erfolgreiche AufholjagdDiesmal machten die deutschen Jungen aus 1:3 ein 4:3 / Positives Fazit

MU16: Nach 0:3 noch 7:4Deutschen U16-Jungen gelingt im zweiten Spiel eine erstaunliche Aufholjagd

····
«
A-Kader Herren
A-Kader Damen
Junioren (mU21)
Juniorinnen (wU21)
U18 männlich
U18 weiblich
U16 männlich
U16 weiblich

MU16: Das Unentschieden noch veredelt

Deutsche Jungs spielen 1:1 gegen Niederlande und gewinnen dann das Shoot-out

17.07.2018 - Ein Unentschieden, das anschließend noch im Penalty-Shootout veredelt wurde, gab es für die deutschen U16-Jungen am Dienstag gegen die Niederlande. Die Partie endete nach 60 Spielminuten 1:1-Unentschieden. Die Regularien des Sechs-Nationen-Sommerturniers in Cork sahen vor, dass die Mannschaften nach einem unentschieden ausgegangenen Spiel noch ein Shoot-out bestreiten sollen, bei dem der Gewinner noch einen zweiten Punkt für die Tabelle bekommt. „Den haben wir natürlich gern mitgenommen“, sagte Bundestrainer Benedikt Schmidt-Busse.

Früh waren die Holländer in Führung gegangen (3.), aber die deutsche Mannschaft steckte das schnelle 0:1 ganz ordentlich weg und kämpfte sich immer besser in die Partie. Der Lohn war der Ausgleich kurz nach Beginn des zweiten Viertels. Florian Sperling traf argentinisch – „mit doppelter Schallgeschwindigkeit ist der Ball unter der Latte im Tor eingeschlagen“, sagte dazu mit einem Augenzwinkern der Coach.
Beim 1:1 blieb es bis zum Schlusspfiff, auch wenn beide Seiten zwischendurch nahe an einem zweiten Treffer waren. „Ein paar ärgerlich Ballverluste hätten uns die Punkte kosten können“, sah Schmidt-Busse die gefährlichsten Chancen des Gegners nach verlorenen Bällen des eigenen Teams. Aber auch Deutschland besaß in der zweiten Hälfte noch „zwei heiße Szenen“, konnte jedoch ebenso wenig abschließen. „Das 1:1 wird dem Spiel insgesamt gerecht“, fand der Bundestrainer.
Es kam zum Shoot-out. Dort trafen Matteo Poljaric, Vitus Thoma und Luis Höchemer für das deutsche Team. Nachdem der starke Jean Danneberg im deutschen Kasten die Versuche Nummer eins, zwei und vier des Gegners zunichte gemacht hatte, war schon nach dem vierten Durchgang (von fünf) Schluss. Deutschland hatte 3:1 gewonnen und steht nun mit zwei Punkten in der Tabelle, nachdem das Auftaktspiel am Sonntag 1:2 gegen Belgien verloren gegangen war. Nächster Gegner am Mittwoch (18 Uhr deutscher Zeit) ist England.

Tore:
0:1 Niederlande (3.)
1:1 Florian Sperling (17.)

Shoot-out:
1:0 Matteo Poljaric
2:0 Vitus Thoma
2:1 Niederlande
3:1 Luis Höchemer

E: 3 (0) / 0
Grün: 1/0
 

Hauptpartner

Premium-Partner

 

 

 

Pool-Partner

 

 

 

Reise-Partner