Danas: Rio-Kader benannt!Der Bundestrainer hat das Team benannt, das er dem DOSB für die Rio-Nominierung empfiehlt

Best of Rio - Im FokusHier wird auf einige Bronze-Gewinner ein genauerer Blick geworfen. Diesmal: die Geschwister Oruz!

Altenburg im Nach-Rio-InterviewDer 35-Jährige Hamburger meldet sich aus dem Urlaub in Brasilien

Vereine: Mixt Euch!Mixed-Bronze soll zu Mixed-Teams führen! Der DHB regt ein neues Angebot in Vereinen an!

····

Danas: Rio-Kader benannt!

Der Bundestrainer hat das Team benannt, das er dem DOSB für die Rio-Nominierung empfiehlt

Bundestrainer Jamilon Mülders hat beim Vorbereitungslehrgang in Köln seinen Vorschlag für die Olympia-Nominierung bekannt gegeben. Der DOSB muss die 16 Spielerinnen und zwei P-Akkreditierten bei seiner offiziellen Nominierungssitzung aber noch bestätigen. Das deutsche Damenteam wird unter den 16 Aktiven mit Kristina Reynolds nur eine Torhüterin aufbieten und Yvonne Frank als Ersatztorhüterin mit einer P-Akkreditierung für den Verletzungs- oder Krankheitsfall dabeihaben. In Mülders Team sind noch sieben Spielerinnen, die bereits die Olympischen Spiele in London im Kader standen, und noch fünf, die auch schon in Peking 2008 dabei waren.

Der Bundestrainer gab dem Team seine Nominierungsentscheidung bereits am Dienstag bekannt und hatte das auch schon frühzeitig angekündigt. Jede Spielerin sollte dadurch die Chance erhalten, sich mit den Abläufen in Ruhe zu befassen. Gestern stand er mit dem Staff zudem jeder Spielerin für Einzelgespräche zur Verfügung: „Letztlich steht hinter dem gesamten Prozess eine hohe Wertschätzung für jede einzelne Spielerin in unserem Team. Dieses Vorgehen entspricht dem Kulturwandel, den wir in den vergangenen vier Jahren vollzogen haben. Wir haben einen Kodex für den Umgang miteinander entwickelt, der unseren Teamgedanken bestimmt! Dies unterstreicht auch die verhältnismäßig frühe Nominierung, die der Olympia-Mannschaft Sicherheit und Selbstvertrauen geben soll sowie die Möglichkeit, sich möglichst gut einzuspielen und abzustimmen“, so Mülders.
Zehn Spielerinnen werden in Rio ihre ersten Olympischen Spiele bestreiten. Fünf gehören noch dem Juniorinnen-Kader an und könnten Ende des Jahres noch an der U21-WM teilnehmen. „Wir haben eine bestimmte Vorstellung, wie die Mannschaft auftreten soll. Mutig, aktiv, wettkampfstabil, selbstbewusst, dominant. Hierfür habe ich die aus meiner Sicht bestmögliche Mannschaft nominiert“, sagt Mülders. „Das Alter spielt dabei keine Rolle, denn Alter entscheidet nicht über Qualität, Talent aber auch nicht über Erfolg. Wir haben einen Mix aus jungen, aber auch extrem erfahrenen Spielerinnen. Entscheidend ist, dass wir wahnsinnig viel Potenzial haben, die Gruppe bis zum Start in Rio zu einem starken Team zu formen.“
In der Philosophie der Mannschaft steckt ein hohes Maß an Selbstverantwortung. Der Eigenanteil jeder Einzelnen wurde vergrößert, das selbständige Steuern steht im Mittelpunkt. „Mit diesem Weg sind wir auch lange noch nicht am Ende!“, so der Bundestrainer. Das Ziel in Rio, wo die DHB-Damen in der Vorrunde auf China, Neuseeland, Korea, Spanien und die Niederlande treffen, ist das Erreichen des Viertelfinals, kombiniert mit der klaren Vorgabe, dort für welches Team auch immer, ein maximal unangenehmer Gegner zu sein.
Herangezogen haben die Trainer dabei sowohl harte wie auch weiche Faktoren – also zum Beispiel die klaren Daten von den Leistungen bei den Turnieren und Lehrgängen der letzten zwei Jahre, aber eben auch Überlegungen, wie einzelne Spielerinnen auf die Mannschaft wirken und sie voranbringen.

Das für die Nominierung vorgeschlagene Team für Rio:
Reynolds, Kristina (TW) - Hamburger Polo Club
Altenburg, Lisa - UHC Hamburg
Hauke, Franzisca - Rot-Weiss Köln
Hoffmann, Eileen - UHC Hamburg
Krüger, Hannah - Münchner SC
Lorenz, Nike - Mannheimer HC
Müller, Julia - Amsterdamsche H&BC
Müller-Wieland, Janne - UHC Hamburg
Oldhafer, Pia-Sophie - Rot-Weiss Köln
Oruz, Selin - Düsseldorfer HC
Pieper, Cécile - Mannheimer HC
Schröder, Anne - Club an der Alster
Schütze, Lisa Marie - Düsseldorfer HC
Sprink, Annika Marie - Düsseldorfer HC
Stapenhorst, Charlotte - UHC Hamburg
Teschke, Jana - UHC Hamburg

P-Akkreditierte (im Krankheits- oder Verletzungsfall einsetzbar):
Frank, Yvonne (TW) - UHC Hamburg
Otte, Katharina UHC Hamburg

Auf Abruf stehen für die weitere Vorbereitung für den Verletzungsfall:
Ciupka, Julia (TW) - Rot-Weiss Köln
Haase, Lydia - Mannheimer HC
Mävers, Marie - UHC Hamburg

Hauptpartner

Premium-Partner

 

 

 

Pool-Partner

 

 

 

Reise-Partner