WM: Belgiens erster TitelDer HONAMAS-Viertelfinal-Bezwinger gewinnt am Ende auch das WM-Finale

WM: Aus gegen Olympia-ZweitenWM-Viertelfinale in Bhubaneswar: Deutschland – Belgien 1:2 (1:1) / WM als Fünfter beendet

WM: Der Fels in der BrandungTobias Hauke hat 300 Mal für Deutschland gespielt - für ihn nur eine schöne Randnotiz

WM: Meyer ersetzt FürkDer Mülheimer Routinier hat sich eine muskuläre Verletzung zugezogen

····

WM: Julius Meyer ersetzt Benedikt Fürk

Der Mülheimer Routinier hat sich eine muskuläre Verletzung zugezogen

12.12.2018 - Im deutschen Herren-WM-Team in Indien hat es am Tag vor dem Viertelfinale (Donnerstag, 12.15 Uhr deutscher Zeit live bei DAZN) eine personelle Veränderung gegeben. Routinier Benedikt Fürk hat sich im letzten Gruppenspiel gegen Malaysia eine muskuläre Oberschenkelverletzung zugezogen. Am heutigen Tag wurde bei einem Belastungstest festgestellt, dass die Verletzung noch nicht soweit verheilt ist, dass Fürk volle Wettkampfstabilität erreicht hat. Das Trainerteam hat sich daher dafür entschieden, die Möglichkeit zu nutzen, den P-Akkreditierten Mülheimer Teamkollegen Julius Meyer, der sich seit Turnierbeginn mit der Mannschaft im WM-Hotel aufhält, für Benedikt Fürk in den Kader zu nehmen.

Meyer wird also am Donnerstag im Viertelfinale in Bhubaneswar im Defensivverbund des deutschen Teams auflaufen. Das Match wurde im Übrigen vom Weltverband mit dem Viertelfinale von Gastgeber Indien gegen die Niederlande in der Ansetzung getauscht. Daher spielen die Deutschen gegen Rio-Silbermedaillengewinner Belgien bereits um 12.15 Uhr deutscher Zeit.

Hauptpartner

Premium-Partner

 

 

 

Pool-Partner

 

 

 

Reise-Partner