1. Liga: Olympiasieger Vila kommtDer argentinische Stürmer verstärkt die MHC-Herren / Tomas Prochazka verlässt den Club

BL: HTHC löst Köln abHTHC gewinnt Topspiel 2:1 / Hamburger Damen-Teams im Gleichschritt

Silja braucht Dich!Unglaubliche Resonanz und Unterstützung aus der Hockeyfamilie

alugha mit DHB-Teams bei EMJetzt neues "Behind-the-scenes"-Video von Damen-Halbfinale online!

····

1. Liga: Olympiasieger Lucas Vila kommt nach Mannheim

Der argentinische Stürmer verstärkt die MHC-Herren / Tomas Prochazka verlässt den Club

08.07.2017 - Lucas Vila wird für die kommenden zwei Feldsaisons für den Mannheimer Hockeyclub auflaufen. Der 30-Jährige Argentinier kommt vom Real Club de Polo de Barcelona (Dritter der spanischen Liga 16/17) und wird seinen Platz in der Offensive des amtierenden deutschen Meisters einnehmen.

Der 192-malige Nationalspieler Argentiniens konnte 2016 in Rio de Janeiro die Goldmedaille gewinnen. Er gewann drei Medaillen bei den Pan American Games (2007 Silber, 2011 und 2015 jeweils Gold) und die Bronzemedaille bei der Weltmeisterschaft 2014 in Den Haag.

Der in Buenos Aires geborene Grafikdesign-Student spielte bei vielen europäischen Topclubs (HC Tilburg, HGC Wassenaar, HC Den Bosch, Club de Campo Madrid) und bringt große Erfahrung mit. Somit passt er optimal zur Philosophie des Clubs die Leistungsmannschaften mit Topspielern punktuell zu verstärken, um jungen Spielern die Möglichkeit zu geben, sich auf höchstem Niveau zu entwickeln.

„Lucas bringt eine enorme internationale Erfahrung aus knapp 200 Länderspielen mit, die unserem jungen, hungrigen Team weiterhelfen wird. Er komplettiert ein sehr etabliertes Team und wird vor allem im gegnerischen Kreis für Chancen und hoffentlich Tore sorgen. Lucas bekommt in Deutschland die Chance, sich mit den besten Verteidigern der Welt zu messen, um sich für die WM 2016 und die Olympischen Spiele 2018 zu empfehlen.“ (Michael McCann, Trainer MHC-Herren)

„Es ist eine große Entscheidung, von Spanien nach Deutschland zu wechseln. Die Liga in Deutschland ist viel stärker – sowohl von den Teams, als auch individuell und physisch. Ich freue mich auf das Team und die Zeit in Mannheim. Ich werde hart trainieren, um meinen Platz in diesem starken Team zu finden. Aber ich hoffe, wir werden in den nächsten zwei Jahren noch erfolgreicher.“ (Lucas Vila)

Die Wege von Tomas Prochazka und dem MHC trennen sich nach einer sehr erfolgreichen und langen Zusammenarbeit. Die beruflichen Verpflichtungen des in Prag lebenden 33-jährigen Tschechen machen eine Fortsetzung leider unmöglich. Neben dem Gewinn der deutschen Hallenhockey-Meisterschaft 2010 und dem Europapokal der Landesmeister Halle 2011, war sein größter Erfolg mit dem MHC der kürzliche Gewinn der deutschen Feldhockey-Meisterschaft 2017 in Mannheim.

 

 

 

 

 

Pool-Partner

 

 

 

Reise-Partner