Maschke neuer OSP-TrainerDer 37-Jährige ist Nachfolger von Aditya Pasarakonda

BL Halle: Spannender AdventHTHC-Damen gewinnen Nord-Topspiel knapp / MHC-Herren mit erstem Saisonsieg in Klasse-Derby

Trauer um Olympiasieger Uli VosDer Goldmedaillengewinner von 1972 starb Freitag im Alter von 71 Jahren

Hallen-WM: Großer ZuspruchBei den "Best Seats" am Sonntag und bei Dauerkarten nur noch Restkarten

····

Peter Maschke neuer DHB-Trainer am Olympiastützpunkt Rhein-Neckar

Der 37-Jährige ist Nachfolger von Aditya Pasarakonda

13.10.2017 - Peter Maschke ist der neue hauptamtliche DHB-Trainer am Olympiastützpunkt Rhein-Neckar. Der 37-Jährige tritt die Nachfolge von Aditya Pasarakonda an, der sich nach zwei Jahren in dieser Funktion stärker seinen Aufgaben beim Mannheimer HC und als Co-Trainer der Herren-Nationalmannschaft widmen wird. 

Bundestrainer Valentin Altenburg, für alle männlichen Nachwuchsteams beim DHB zuständig: „Wir freuen uns mit Peter ein Trainertalent für uns zu gewinnen. Peter ist ein erfolgreicher Jugendtrainer der zahlreiche Talente in unsere Nationalteams entwickelt hat. Darüberhinaus hat Peter bereits viel Erfahrung in der individuellen Trainingsarbeit und wird einen frischen und eigenständig Wind in die Gruppe der OSP-Trainer hineinbringen.“

„Ich freue mich sehr auf diese neue Aufgabe“, sagt Peter Maschke selbst. „Ich habe in den letzten Jahren einen stärkeren Fokus auf das Individualtraining gelegt – und kann das da jetzt gut mit einbringen und neue Impulse setzen.“ Der gebürtige Saarländer, der für den Dürkheimer HC, HC Heidelberg und Mannheimer HC in der Bundesliga spielte, trainiert seit zehn Jahren erfolgreich den männlichen Nachwuchs (MJB/MJA) im MHC. Zudem gehörte Peter Maschke zum ersten Abschlussjahrgang des neuen DOSB-Athletiktrainers für Spielsportarten. Für die neue Aufgabe als DHB-Trainer am Olympiastützpunkt wird er die Aufgaben beim MHC einschränken, aber weiter das Herrenteam des Feudenheimer HC betreuen.

 

 

 

 

 

Pool-Partner

 

 

 

Reise-Partner