Hallen-WM: DANAS nominiertElf Plätze für die Hallen-WM fest vergeben / Sechs Olympia-Bronzegewinnerinnen sind in Berlin am Start

Hallen-WM: VVK bis 21. JanuarDanach nur noch Tickets an den Tageskassen in der Max-Schmeling-Halle erhältlich

BL: Behrmann zu AlsterEhemaliger Damen-Bundestrainer verlässt Großflottbek / Neuer Jugenleiter bei Alster

WM-Camp mit HighlightsHONAMAS-Star besucht WM-Camp / Reece Australia vergibt Vertrag für Talent

····

Hallenhockey-WM: DANAS-Kader benannt

Elf Plätze für die Hallen-WM fest vergeben / Sechs Olympia-Bronzegewinnerinnen sind in Berlin am Start

28.12.2017 - Junioren-Bundestrainer Akim Bouchouchi und Damen-Bundestrainer Xavier Reckinger haben nach den Weihnachtstagen die Kader für die beiden internationalen Hallenturniere 2018 nominiert. Während bei der Europameisterschaft in Prag (19. bis 21. Januar) ein rein perspektivischer Kader zum Einsatz kommt, werden bei der Weltmeisterschaft vom 7. bis 11. Februar in der Berliner Max-Schmeling-Halle fast ausschließlich aktuelle A-Nationalspielerinnen zum Einsatz kommen, darunter auch sechs Olympia-Bronzemedaillengewinnerinnen von Rio. 

Bouchouchi: „Für die Nominierung des WM-Teams haben wir einige Eindrücke aus der Bundesliga gesammelt, auf Grund derer einige Bundesligaspielerinnen den Sprung in den Kader geschafft haben. Die Mischung aus kreativen, aber auch taktisch cleveren Spielerinnen kann ganz wertvoll für uns werden. Wir freuen uns auf die gemeinsamen Aufgaben mit diesem Team.“
Luisa Steindor werde beide Turniere spielen. Sie sei bei der EM als einzige „erfahrenere“ Spielerin eingeplant, so Bouchouchi, „und sie wird mit ihrem Gesamtpaket genauso wertvoll für die WM sein.“ Eine der beiden EM-Torhüterinnen wird nach der Europameisterschaft für die WM nominiert, also auch doppelt spielen. „Ansonsten werden wir mit zwei unterschiedlichen Teams die Turniere spielen“, sagt der Junioren-Bundestrainer.
Als reine Hallen-Spezialistinnen haben es die Hamburgerin Friderike Schlenker und die Kölner Lea Stöckel in den WM-Kader geschafft – wobei letztere ja auch bis 2015 fest zum DANAS-Kader gehörte und unter anderem 2013 in Belgien mit den Feld-EM-Titel gewann. Franzisca Hauke, Anne Schröder und Luisa Steindor gehörten 2015 bereits zum Kader, der in Leipzig Vize-Weltmeister in der Halle wurde. Lisa Altenburg war 2011 schon dabei, als die deutschen Damen in Polen zuletzt Hallen-Weltmeisterinnen wurden.

In Berlin treffen die deutschen Damen in der Vorrunde der Weltmeisterschaft am Eröffnungstag, 7. Februar, zuerst auf Russland (11.20 Uhr) und den Überraschungs-Afrikameister Namibia (18.20 Uhr). Am Donnerstag, 8. Februar folgen die Partien gegen Ex-Europameister Ukraine (11.20 Uhr) und den diesjährigen EM-Gastgeber Tschechien (18.20 Uhr). Am Freitag, 9. Februar, folgt das letzte Vorrundenspiel gegen Australien (15.20 Uhr). Die Viertelfinals der Damen finden am Samstagvormittag, 10. Februar, statt.

 Der fast komplette WM-Kader der DANAS:



Name, Vorname
Verein
Alter

TW
Ciupka, Julia
Rot-Weiss Köln
26

1.
Altenburg, Lisa
Club an der Alster
28

2.
Hauke, Franzisca
Harvestehuder THC
28

3.
Huse, Viktoria
Club an der Alster
22

4.
Lorenz, Nike
Mannheimer HC
20

5.
Müller-Wieland, Janne
UHC Hamburg
31

6.
Pieper, Cécile
Mannheimer HC
23

7.
Schlenker, Friderike
Harvestehuder THC
30

8.
Schröder, Anne
Club an der Alster
23

9.
Steindor, Luisa
Düsseldorfer HC
28

10.
Stöckel, Lea
Rot-Weiss Köln
23

Nach der EM wird entschieden, wer zweite Torfrau wird, zwischen:


TW
Krüger, Rosa
Harvestehuder THC
22

TW
Kubalski, Nathalie
Düsseldorfer HC
24

>> zur Ticket-Vorverkaufsseite der Hallen-WM

>> alle Infos rund um die Hallen-WM

 

 

 

 

 

Pool-Partner

 

 

 

Reise-Partner