M65 - Mit neuem Schwung 2018 nach Barcelona"Team Germany 60+" fährt mit fünf Nationalteams zur Weltmeisterschaft

CHTC: THE POWER OF HOCKEYKrefeld wird vom 8. bis 10. Juni zum deutschen Hockey Hot Spot

2. Bundesliga: Erste Aufsteiger?Bremer HC (Damen) und BW Berlin (Herren) vor Sprung in die erste Liga

1.BL: Wechselkarussell im GangeVor Saisonende steht fest: Linus Müller vom DHC zum MHC, Flo Pelzner vom CHTC zu RW Köln

····

M65 - Mit neuem Schwung 2018 nach Barcelona

"Team Germany 60+" fährt mit fünf Nationalteams zur Weltmeisterschaft

09.03.2018 - Noch bei sehr winterlichen Bedingungen, aber gleich schon mit einigen Neuerungen startete die M65-Altersklasse im „Team Germany 60+“ vom 16. bis 18. Februar beim Club Raffelberg in Duisburg mit ihren Vorbereitungen für die Teilnahme an den diesjährigen Meisterschaften. Ziel sind die vom 20. bis 30. Juni in Barcelona beim Real Club de Polo stattfindenden neunten Senioren-Weltmeisterschaften.

Das „Team Germany 60+“ wird auch in Barcelona wieder mit fünf Teams vertreten sein, obwohl das M75-Team, das im vergangenen Jahr in Glasgow bei den Europameisterschaften noch Silber gewonnen hatte, aufgrund einiger Ausfälle in diesem Jahr nicht melden konnte. Neben den beiden M60- und dem M70-Team werden dieses Jahr erstmals zwei deutsche M65-Teams antreten. Nach längerer Aufbauzeit ist es im „Team Germany 60+“ mit dem Beginn dieser Saison gelungen, zwei komplette M65-Teams zusammenzustellen - ohne „Gastspieler“ aus anderen den Altersklassen. Sehr wichtig ist diese Entwicklung gerade auch für die Trainings- und Spielwochenenden in dieser Altersklasse, die im Schnitt alle sechs bis sieben Wochen bei verschiedenen deutschen Hockey-Clubs organisiert werden. Da sie ihren altersgleichen Sparringspartner jetzt gewissermaßen gleich „mitbringen“, können die Teams auf ihn jederzeit und ohne große Probleme bei ihren Trainingsmaßnahmen zurückgreifen. Denn auch schon für M65-Mannschaften wird es immer schwieriger, adäquate Trainingspartner zu finden, da die meisten deutschen Hockey-Clubs nur noch ganz wenige Aktive in den höheren Altersklassen haben.
Für die deutschen M65-Senioren wird schon die Wiederholung des überraschenden, zweiten Platzes mit dem Gewinn der Silbermedaille bei der EM 2017 in Glasgow ein hohes, aber nicht unerreichbares Ziel sein, denn unter den insgesamt 14 in dieser Altersklasse gemeldeten Senioren-Nationalmannschaften kommen aus Übersee mit Australien, Neuseeland, Südafrika und Japan sehr spielstarke Gegner hinzu. Nur noch vier Monate Vorbereitungszeit bis zum Turnierbeginn rechtfertigten daher auch den ungewöhnlich frühen Trainingsauftakt, wobei das Verschieben der Trainingseinheiten und -spiele in die Mittagsstunden mit dem wärmenden Sonnenschein die Kunstrasenplätze des Club Raffelberg ohne Risiko bespielbar machte. Ein kleines 3er-Turnier mit den Raffelberger „Letzten Herren“, die sich auf ihrer Website „offizieller Trainingspartner der M60-Nationalmannschaft“ nennen, boten die ersten spielerischen Kontakte mit zahlreichen, neu in diese  Altersklasse gekommenen Spielern.
Vor Barcelona werden sich die M65-Teams noch vom 09.-11.03.2018 beim DTV Hannover, vom 13.-15.04.2018 in Frankfurt-Fechenheim, vom 04.-06.05.2018 bei einem internationalen Turnier in Tilburg/ND und vom 01.-03.06.2018 treffen. Dieser letzte Trainingsort ist noch nicht festgelegt worden.

Zur ersten Maßnahme in Duisburg trafen sich jetzt: Gerd Bachmann, Werner Bandlin, Lothar Berger, Fredy Diener, Wolf Haupt, Leo Heinz, Wolfgang Hillmann, Udo Hofer, Harry Hölzer, Uwe Kließ, Herbert Mühlenhoff, Thomas Reggelin, Dieter Riehn, Dieter Schmidt, HW Schrader, Gerd Schürfeld, Martin Stock, Joachim Stöppler, Eberhard Tippelt, Rainer Vossen, Wolfgang Weiler, Christian Wienhold, Steve Winnall, Thomas Zapp und Martin Zschiesche.
Von den möglichen Barcelona-Fahrern fehlten noch: Nico Giercke, Mike Müllges, Willi Paßen, Terry Pottle, Peter Müller, Wolfgang Reisser, Joachim Scheyer, Helmut Schönewolf und Rainer Schwürz.
Vom Staff der M65-Mannschaften waren Iris König (Physio), Achim Mertens (Trainer) und Anna Schäfer (Trainerin) in Duisburg. 

HW Schrader, Sportmanager Team Germany 60+

Hauptpartner

Premium-Partner

 

 

 

Pool-Partner

 

 

 

Reise-Partner