Polo Club: Verlängerung mit Witthaus und WillemsenBeide Top-Trainer verlängerten ihre Verträge bis 2022 / 1. Liga angepeilt

DANAS: Erster mit weißer WesteDamen-EM in Amsterdam, Vorrunde: Irland - Deutschland 1:5 (1:2)

alugha mit DHB-Teams bei EMMultilinguale Videoplattform gibt als DHB-Turniersponsor Einblicke hinter die Kulissen

Hallen-WM: TicketvorverkaufJetzt Karten kaufen für das Highlight in Berlin / Erste Besteller können VIP-Upgrades gewinnen

····

Polo Club: Verlängerung mit Witthaus und Willemsen

Beide Top-Trainer verlängerten ihre Verträge bis 2022 / 1. Liga angepeilt

10.06.2017 - Der Hamburger Polo Club hat mit der Vertragsverlängerung mit Matthias Witthaus und Michael Willemsen um weitere fünf Jahre bis 2022 zuzüglich weiterer Optionen klare Akzente gesetzt, wohin die Reise gehen soll. Zum einen will der Hamburger Polo Club mit der sehr guten Kinder- und Jugendarbeit der letzten Jahre fortfahren und zum anderen bekennt sich der HPC im Herren-Bereich klar zum sportlichen Ziel, sowohl in der Halle als auch auf dem Feld 1. Bundesliga spielen zu wollen. Zur Sicherstellung dieser Ziele entwickelt der Hamburger Polo Club derzeit ein Konzept, um die optimalen Voraussetzungen für ein hohes Maß an Professionalität zu schaffen.

Witthaus: „Ich freue mich sehr, dass der Hamburger Polo Club die Zeichen der Zeit erkannt hat, die Begeisterung an dem wunderbaren Sport auf sympathische Art explodiert ist und wir gemeinsam den idealen Rahmen für die sportliche Zukunft gefunden haben. Wir freuen uns bereits heute auf die neue Saison 2017/18 und versprechen spannendes, emotionales und exzellentes Hockey mit einer Weiterentwicklung der bestehenden Mannschaft, die um den Aufstieg mitspielen wird. Ich bin im Hamburger Polo Club angekommen.“

Willemsen: „Was sich hier in zwei Jahren entwickelt hat, ist fulminant, besonders und verdient höchste Anerkennung. So etwas gibt es nur sehr selten. Das Arbeiten in diesem von Euphorie, Emotionen und Professionalität geprägtem Umfeld ist für mich der krönende Abschluss meiner langen Trainerkarriere, die hoffentlich noch lange andauern wird. Ich möchte mit dem Hamburger Polo Club noch viel erreichen.“ (Quelle: HPC)

 

 

 

 

 

Pool-Partner

 

 

 

Reise-Partner