1.BL: MSC mit LebenszeichenAlster-Herren schocken Köln, Rot-Weiss-Damen fast ohne Final-Four-Chance

4NC: Vorverkauf gestartet26. bis 29. Juli beim Düsseldorfer HC: Karten zwischen 5 und 35 Euro

Auslagerung des MarketingsDirektor Jan Fischer verlässt den Verband zum 31. Juli 2018

Niederlage im zweiten VergleichDHB-Herren spielen mit drei Debütanten 1:1 in Dublin gegen Irland

····

1.BL: MSC mit Lebenszeichen

Alster-Herren schocken Köln, Rot-Weiss-Damen fast ohne Final-Four-Chance

28.04.2018 – Bei den Herren sorgte der Münchner SC (nun 10 Punkte) am Samstag in der hockeyliga für eine faustdicke Überraschung: Beim 5:4 besiegte Alexander Inderthal mit vier Eckentoren quasi im Alleingang das Topteam von Uhlenhorst Mülheim (33). Die Alster-Herren (27) lieferten den nächsten Coup und schlugen auswärts Tabellenführer RW Köln (36) mit 5:2 deutlich. Da auch der Ligavierte BHC (29) nicht über ein torloses Unentschieden beim abstiegsgefährdeten Nürnberger HTC (15) hinaus kam, hielt sich Titelverteidiger Mannheimer HC (33) beim 5:3 gegen Düsseldorf (14) als einziges Topteam schadlos. Verfolger HTHC (28) verpasste beim 2:2 gegen Krefeld (20) den Sprung auf einen Play-off-Platz. Zur Verfolgrgruppe kann morgen der UHC aufschließen, Pflicht sind dann aber drei Punkte gegen den TSV Mannheim. Der wiederum könnte mit einem Sieg die Abstiegsränge verlassen.

Bei den Damen hat Tabellenführer Club an der Alster (42) mit dem 2:1 gegen RW Köln (24) die Hoffnungen der Domstädterinnen auf eine Final-Four-Teilnahme nahezu zerstört. Im Topspiel trennten sich der Mannheimer HC (38) und Düsseldorf (36) leistungsgerecht 2:2 unentschieden. Eine Punkteteilung gab es auch im Abstiegsduell zwischen Groß Flottbek (15) und dem TSV Mannheim (12): Das 0:0 hilft aber vor allem den Hamburgerinnen. Luft im Tabellenkeller verschafften sich die Mülheimerinnen (17) beim 1:0 in München (16). Die Bayerinnen sollten morgen unbedingt gegen Schlusslicht Raffelberg punkten, um nicht im Saisonfinale noch weiter in den Abstiegskampf zu geraten. Aus gleichen Gründen hilft auch im Duell zwischen Flottbek und BHC beiden Teams nur ein Dreier. Alles andere als ein Sieg wäre wiederum für die UHC-Damen gegen den TSV eine Überraschung.

>> zur Erstliga-Berichterstattung

Hauptpartner

Premium-Partner

 

 

 

Pool-Partner

 

 

 

Reise-Partner