BHC: Martin Zwicker jetzt auch Sportlicher LeiterNationalspieler ab sofort im Clubmanagement / Aktive Karriere im Club und bei HONAMAS geht weiter

Hallen-WM: HONAMAS starkBundestrainer Stefan Kermas hat zehn A-Kaderspieler nominiert

DANAS: Halbfinale verpasstWorld-League-Finalturnier, Viertelfinale: Deutschland – Korea 4:6 n.P. (3:3, 1:1)

Ausschreibung für Pro LeagueAusschreibungsprozess für Vermarktungs-, Kommunikations- und Eventrechte für Heim-Events 2019 - 2022 gestartet

····

BHC: Martin Zwicker jetzt auch Sportlicher Leiter

Nationalspieler ab sofort im Clubmanagement / Aktive Karriere im Club und bei HONAMAS geht weiter

27.10.2017 - Nationalspieler Martin Zwicker übernimmt bei seinem Verein Berliner HC ab sofort die Position des Sportlichen Leiters Hockey. Der 30-Jährige verantwortet damit unter anderem die Koordination des Jugendtrainings im Bereich Hockey und wird dabei als Schnittstelle zu den 1. und 2. Erwachsenen-Mannschaften fungieren.

„Er soll den Blick nicht nur auf den Trainingsbetrieb insgesamt haben, sondern individuell auf die jugendlichen Sportler eingehen, um diesen eine bestmögliche Entwicklung zu ermöglichen“, sagt BHC-Präsident Götz Faude. „Martin Zwicker verfügt als A-Nationalspieler über eine große Erfahrung und übt eine sehr gute Vorbildfunktion für unsere Jugend aus. Darüber hinaus verkörpert ‚Zwick’ die Philosophie des BHC wie kaum ein anderer.“, erklärt Faude.

„In dem Verein steckt sehr viel Potenzial, es gibt jedoch bei der Koordination noch viel Luft nach oben“, verrät der olympische Bronzemedaillengewinner von 2016 selbst. Zwicker wird weiterhin bei den 1. Herren des BHC sowie in der Nationalmannschaft spielen. Die Tätigkeit des Sportlichen Leiters übt er neben seinem Bachelor-Studium der Sportwissenschaften aus. „Ich denke, dass ich auch viel Wissen und viele Ideen aus meinem Studium einbringen kann“, meint der gebürtige Köthener. „Als Schnittstelle zu den Jugendtrainern möchte ich die Ausrichtung und Trainingskonzepte des BHC in die einzelnen Mannschaften tragen und erkennen, wo Bedarf besteht, Spieler und Spielerinnen noch besser zu fördern. Auch bei der Entwicklung der Trainer will ich einen Beitrag leisten.“

 

 

 

 

 

Pool-Partner

 

 

 

Reise-Partner