BL: Feld-Abschluss 2017Doppelwochenende zum Abschluss der Hinrunde / Bleibt Alster ohne Punktverlust?

Hallen-WM: HONAMAS starkBundestrainer Stefan Kermas hat zehn A-Kaderspieler nominiert

DANAS: Halbfinale verpasstWorld-League-Finalturnier, Viertelfinale: Deutschland – Korea 4:6 n.P. (3:3, 1:1)

Ausschreibung für Pro LeagueAusschreibungsprozess für Vermarktungs-, Kommunikations- und Eventrechte für Heim-Events 2019 - 2022 gestartet

····

BL: Letztes Spielwochenende vor der Winterpause

Doppelwochenende zum Abschluss der Hinrunde / Bleibt Alster ohne Punktverlust?

27.10.2017 - Die Herren von Rot-Weiss Köln könnten ihren Vorsprung an der Tabellenspitze noch vor der Winterpause mit Siegen gegen Düsseldorf und Krefeld weiter aufpolstern, zumal einige Verfolger ein durchaus schwieriger anmutendes Programm haben wie etwa der HTHC (BHC & Alster) oder eben der BHC (UHC & HTHC). Der heimstarke Mannheimer HC wird versuchen, mit Siegen gegen Nürnberg und Alster den Kontakt zu Rot-Weiss zu halten.

Durchaus spannend wird die Frage, wer über Winter die Rote Laterne inne hat. Das derzeitige Schlusslicht München könnte mit einem Sieg beim TSV Mannheim zu den Kurpfälzern aufschließen und zugleich bereits am Samstag an Düsseldorf vorbeiziehen. Beim MHC am Sonntag wären Punkte eher eine Überraschung. Doch auch Düsseldorf hat in Köln und bei Uhlenhorst Mülheim schwere Aufgaben zu bewältigen. Der TSV, der nur einmal spielt an diesem Wochenende, könnte sich mit einem Dreier gegen den MSC merklich von unten absetzen. Für Mülheim wird es gegen Krefeld und Düsseldorf vor allem darum gehen, Punkte zu holen, um die Playoff-Plätze nicht aus den Augen zu verlieren und so im Frühjahr mit einem dann womöglich wieder kompletten Kader angreifen zu können.

Können die Damen des Club an der Alster die Vorrunde ohne Punktverlust abschließen? Alster hat eine schwieriges Auswärtsprogramm vor der Brust, war aber bislang auch von der stärkeren Teams nicht wirklich in Bedrängnis zu bringen. So werden sich auch der Harvestehuder THC und Meister UHC Hamburg strecken müssen beim Versuch, Alster die ersten Punkte abzuknöpfen. Aber auch die beiden Hamburger Konkurrenten brauchen Punkte, um über den Winter in einer guten Ausgangsposition im Playoff-Rennen zu bleiben. Beide empfangen im jeweils anderen Spiel den Berliner HC.

Sollte der Club an der Alster an diesem Wochenende doch erstmals nicht unbeschadet bleiben, wittert Verfolger Mannheimer HC sicher die Chance, den Winter an der Tabellenspitze zu verbringen. In den Heimspielen gegen Großflottbek und München gilt man jeweils als Favorit, und sechs Punkte könnten ausreichen, um Alster gegebenenfalls oben abzulösen. Der erste Saisonsieg würde dem TSV Mannheim noch vor der Winterpause gut tun. An diesem Wochenende winkt zwei Mal die nicht unrealistische Chance darauf, wenn man zu Hause erst gegen München und dann gegen Flottbek antritt.

Die vier West-Clubs duellieren sich untereinander. Klarer Favorit in beiden Spielen ist in der aktuellen Form der Düsseldorfer HC, der erst bei den kriselnden Kölnerinnen und dann in Mülheim aufläuft. Zwei Siege wären ein toller Abschluss der Hinrunde, die durchaus holprig begonnen hatte - und der DHC würde den Druck auf die Spitze aufrecht erhalten. Nach zuletzt vier Niederlagen in Folge und dem Absturz auf Rang acht muss für Köln bestenfalls noch vor der Saisonpause ein Lichtschimmer her. Interessant wird das direkte Kellerduell zwischen Mülheim und Raffelberg am Samstag.

>> zur hockeyliga-Berichterstattung

 

 

 

 

 

Pool-Partner

 

 

 

Reise-Partner