Hallen-WM: HONAMAS starkBundestrainer Stefan Kermas hat zehn A-Kaderspieler nominiert

BL Halle: Spannender AdventHTHC-Damen gewinnen Nord-Topspiel knapp / MHC-Herren mit erstem Saisonsieg in Klasse-Derby

Trauer um Olympiasieger Uli VosDer Goldmedaillengewinner von 1972 starb Freitag im Alter von 71 Jahren

Hallen-WM: Großer ZuspruchBei den "Best Seats" am Sonntag und bei Dauerkarten nur noch Restkarten

····

Hallenhockey-WM in Berlin: HONAMAS starten mit bärenstarkem Team

Bundestrainer Stefan Kermas hat zehn A-Kaderspieler nominiert

20.11.2017 - Die deutschen Herren wollen in Berlin bei der Hallenhockey-WM vom 7. bis 11. Februar in der Max-Schmeling-Halle nach dem Titel greifen. Kurz vor Abflug der HONAMAS zum World-League-Finalturnier in Indien hat Bundestrainer Stefan Kermas zehn der zwölf Spieler für die Hallen-WM nominiert – darunter sieben Bronzemedaillengewinner von Rio. Mit dabei die beiden Doppel-Olympiasieger von 2008 und 2012, Martin Häner und Tobias Hauke. 

„Die Nominierung erfolgt unter Berücksichtigung der Leistungen der letzten Jahre. Ich kenne die Hallenhockey-Fähigkeiten aller zehn Leistungsträger sehr genau und bin mir sicher, dass wir so eine sehr starke Mannschaft zur WM schicken, mit der wir das ausgegebene Ziel, den Titel zu holen, umsetzen können“, so Kermas. „Mir war wichtig, dass die Jungs und ihre Bundesligatrainer planen können – deshalb diese frühe Nominierung vor Hallen-Saisonstart. Bis Weihnachten werden dann die letzten beiden Plätze vergeben.“

Für HONAMAS-Kapitän Martin Häner erfüllt sich damit der Wunsch, in seiner Heimatstadt vor den eigenen Fans eine Weltmeisterschaft bestreiten zu können. Der 29-jährige Botschafter der Hallen-WM, der gerade sein Medizinstudium beendet und auch schon seine Doktorarbeit verteidigt hat, konzentriert sich zurzeit ganz auf den Hockeysport. Im Frühjahr steigt Häner, der dem Bundestrainer fürs Nationalteam noch bis zur Feld-WM Ende 2018 in Indien zugesagt hat, dann an einer Berliner Klinik in seinen Beruf ein.

Erfahrenster Athlet im deutschen Team aber wird Tobias Hauke sein, der 2007 in Wien und 2011 in Poznan bereits mit den Herren Hallenhockey-Weltmeister wurde. Der Welthockeyspieler von 2013 war allerdings auch dabei, als man vor drei Jahren in Leipzig im Penaltyschießen des Halbfinales an den Niederlanden scheiterte und sich am Ende mit Bronze trösten musste. Mit Keeper Tobias Walter und Ferdinand Weinke sind auch zwei amtierende Hallenhockey-Europameister im zehnköpfigen Kader von Stefan Kermas. Sie gewannen den Titel im Januar 2016 in Prag.

Der vorläufige Kader für die Hallen-WM:


TW
Appel, Mark
Crefelder HTC
23

TW
Walter, Tobias
Harvestehuder THC
27

3.
Grambusch, Mats
Rot-Weiss Köln
25

4.
Häner, Martin
Berliner HC
29

5.
Hauke, Tobias
Harvestehuder THC
30

6.
Miltkau, Marco
Rot-Weiss Köln
27

7.
Nguyen Luong, Dan
Mannheimer HC
25

8.
Rühr, Christopher
Rot-Weiss Köln
23

9.
Weinke, Ferdinand
Uhlenhorst Mülheim
22

10.
Zwicker, Martin
Berliner HC
30

>> zum Ticket-Vorverkauf

>> alle Informationen zum Turnier                                                                                            


 

 

 

 

 

Pool-Partner

 

 

 

Reise-Partner