Sarah Pentzien neuer VorstandSatzungsänderungen des DHB-Bundestages 2017 wirksam

Reckinger übernimmt DANASDer zweifache Olympia-Teilnehmer aus Belgien übernimmt die deutschen Damen auf dem Weg nach London 2018

Jugend-DM: Endrunden komplett15 Vereine sind bei der DM-Entscheidung kommendes Wochenende dabei

Hallen-WM: Häner greift anNach Absage der Hockey India League setzt der HONAMAS-Kapitän ganz auf das Jahreshighlight in Deutschland

····

Sarah Pentzien neuer Vorstand

Satzungsänderungen des DHB-Bundestages 2017 wirksam

15.09.2017 - Die vom Bundestag verabschiedeten Satzungsänderungen sind in das Vereinsregister eingetragen worden. Somit ist die geänderte Fassung der Satzung wirksam. Diese ist auf der Seite Hockey.de unter Ordnungen abrufbar. 

Das Präsidium hat darüber hinaus den neuen vertretungsberechtigten BGB-Vorstand für die kommenden Jahre bestellt. Neben der Direktorin Jugend Wibke Weisel und Direktor Leistungssport Heino Knuf wurde für den Bereich Finanzen Sarah Pentzien bestellt. Die Mönchengladbacherin wird neuer Vorstand im Bereich Finanzen und erhält dabei weiterhin operative Unterstützung vom kooptierten Vorstandsmitglied Peter von Reth, der diese Funktion auch weiterhin ehrenamtlich ausübt.

Sarah Pentzien ist seit Februar 2011 in der Verwaltung der DHB-Geschäftsstelle tätig. Die anderen Fachbereiche bleiben weitgehend besetzt wie bisher: Sportentwicklung (Maren Boye) und Marketing (Jan Fischer). Harald Steckelbruck und Ulrich Forstner ziehen sich nach langjähriger Zugehörigkeit aus dem Vorstand zurück, bleiben dem DHB aber hauptamtlich erhalten.

Wolfgang Hillmann begrüßt Sarah Pentzien im Vorstand: „Unser Ziel war es immer, den Bereich Finanzen durch einen hauptamtlichen geschäftsführenden Vorstand abzubilden. Wir freuen uns, dass uns beides nun mit einer so kompetenten und verdienten Mitarbeiterin wie Sarah gelungen ist.“

Darüber hinaus hebt er Harald Steckelbrucks Leistungen im DHB-Vorstand hervor: „Wir danken Harald Steckelbruck für seine langjährige, motivierte Arbeit im DHB-Vorstand. Jeder, der einmal mit unserem Stecki zu tun hatte oder zu tun haben wird, weiß seine Qualitäten zu schätzen.“

Zu Ulrich Forstner ergänzt er: „Uli hat durch sein analytisches Vorgehen in der Vorstandsarbeit die Prozesse und Strukturen in den DHB-Führungsgremien geprägt und professionalisiert. Auf seinen Wunsch hin wird er sich ab sofort wieder ausschließlich auf die Unterstützung des Direktors Leistungssport bei den vielen wissenschaftlichen Themen und Projekten rund um unsere Nationalteams konzentrieren.“

 

 

 

 

 

Pool-Partner

 

 

 

Reise-Partner