BL: Köln schießt UHC ab8:1-Sieg für Vizemeister beim UHC / Damen-Topspiele an Hamburger Teams

BL Halle: Spannender AdventHTHC-Damen gewinnen Nord-Topspiel knapp / MHC-Herren mit erstem Saisonsieg in Klasse-Derby

Mats Grambusch ausgezeichnetDer HONAMAS-Co-Kapitän wurde als "Player of the Tournament" geehrt

Hallen-WM: Erste AusverkäufeKeine "Best Seats"-Tageskarten mehr erhältlich an beiden Wochenend-Tagen

····

Kölner schießen UHC ans Tabellenende

8:1-Sieg für Vizemeister beim UHC / Damen-Topspiele an Hamburger Teams

23.09.2017 - Nach dem überzeugenden 6:3 in der Vorwoche gegen Meister Mannheimer HC hat Rot-Weiss Köln auch am Samstagnachmittag des dritten Spielwochenendes seine starke Frühform eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Beim nun Tabellenletzten UHC Hamburg setzten sich die Kölner überlegen mit 8:1 (6:0) durch und führen damit als einziges noch Verlustpunkt freies Team in der Herren-Bundesliga das Tableau an. Die ersten Verfolger, Harvestehude (4:2 im Spitzenspiel gegen Mülheim) sowie der MHC (3:2 gegen Alster) gewannen ihre Partien ebenfalls. Ihre jeweils ersten Siege in dieser Saison verbuchten der TSV Mannheim (5:1 gegen  Berlin) sowie Düsseldorf, das sich im Aufsteiger-Duell gegen den Münchner SC mit 2:1 durchsetzte. Weiter nicht gewinnen kann unterdessen Krefeld, dass sich im Heimspiel gegen Nürnberg mit einem Remis begnügen musste.

Bei den Damen haben der Club an der Alster und der UHC Hamburg - trotz jeweils einem Spiel weniger als die Konkurrenz - die ersten beiden Tabellenplätze inne. Die beiden Hamburger Teams setzten sich jeweils in den Topspielen gegen den Mannheimer HC (Alster gewinnt 3:1) beziehungsweise gegen Köln (3:2-Heimsieg für den UHC) durch. Endlich den ersten Sieg holte der Düsseldorfer HC, der sich mit 2:1 gegen München behaupten konnte. Auch Aufsteiger Raffelberg gewann erstmals in dieser Saison - 1:0 im wichtigen Duell mit Großflottbek  - und setzt sich damit schon ein Stück von der Abstiegszone ab. Harvestehude (2:1 gegen Mülheim) und Berlin (3:2 beim TSV Mannheim) bleiben dem Top-Trio dicht auf den Fersen.

>> zur hockeyliga-Berichterstattung

 

 

 

 

 

Pool-Partner

 

 

 

Reise-Partner