1.BL: Alster noch HerbstmeisterUHC versetzt Krefelder Hoffnungen auf Endrunden-Teilnahme daheim starken Dämpfer

2. Liga: Zweite NullnummerDamen-Aufstiegskandidaten Braunschweig und Bremen trennten sich erneut 0:0

HELDEN. RETTEN. LEBEN.Cecile Pieper als Gesicht der BASF-Gesundheitsaktion 2018

Final Four: Partystart FreitagAnreise-Empfehlung schon für Freitagabend zu "Rock im Wald" - Tryp Hotel als Fan-Empfehlung

····

1.BL: Alster noch Herbstmeister

UHC versetzt Krefelder Hoffnungen auf Endrunden-Teilnahme daheim starken Dämpfer

07.04.2018 - Hallenmeister Club an der Alster hat am Samstag im Nachholspiel der Damen-Hinrunde den Düsseldorfer HC mit 2:1 besiegt und damit nachträglich die Herbstmeisterschaft der Liga eingefahren. Ebenfalls in einem Nachholspiel eroberte Großflottbek in Mülheim einen Sieg und vergrößerte den Vorsprung auf die Abstiegsränge auf drei Punkte. Doch auch der Vorletzte Club Raffelberg punktete. Die Duisburgerinnen erkämpften sich beim HTHC ein 3:3. Im Mittelfeld-Duell zwischen Berliner HC und Münchner SC konnten die Hauptstädterinnen durch einen 2:1-Erfolg die Süddeutschen von Rang sieben verdrängen.

In der Herren-hockeyliga setzte sich Hallenmeister UHC gegen Feldendrunden-Gastgeber Krefeld knapp mit 4:3 durch und darf nun größere Hoffnungen als die Seidenstädter haben, noch in das Final Four am 9./10. Juni in Krefeld einzuziehen. Seine Chancen darauf erhöhte auch der Berliner HC durch ein klares 2:0 über Schlusslicht München. Kaum noch zu stoppen scheint Spitzenreiter RW Köln zu sein, der sein Heimspiel gegen Nürnberg 7:3 gewann und nun bereits zehn Punkte Vorsprung auf einen Nicht-Play-off-Rang hat.

>> zur Erstliga-Berichterstattung

Hauptpartner

Premium-Partner

 

 

 

Pool-Partner

 

 

 

Reise-Partner