HockeyScout: Noch anmelden!Für den HockeyScout-Lehrgang in Böblingen (12.-14. Mai) sind noch Plätze frei!

HONAMAS: Bruns für HaukeDer Doppel-Olympiasieger wird nach Knieverletzung nicht rechtzeitig fit

DANAS: Longlist für Hallen-EMStarker Nachwuchskader soll in Prag in den Titelkampf eingreifen

Hallen-WM: HONAMAS starkBundestrainer Stefan Kermas hat zehn A-Kaderspieler nominiert

····

HockeyScout: Noch anmelden!

Für den HockeyScout-Lehrgang in Böblingen (12.-14. Mai) sind noch Plätze frei!

Für den HockeyScout-Lehrgang vom 12. bis zum 14. Mai in Böblingen werden noch Anmeldungen angenommen. Engagierte Vereinsmitglieder, Hockey interessierte Eltern, Trainer, Betreuer, FSJler beziehungsweise BFDler, Lehrer oder Referendare, die mit ihrem Engagement die Förderung von Hockey in Vereinen und Schulen unterstützen möchten, sind angesprochen.

Praktisch vermittelt werden sportmethodische Inhalte wie etwa die Vermittlung der Spielfähigkeit beim Hallen- und Kleinfeldhockey. Darüber hinaus werden praktische Starthilfen für die Durchführung von AGs und Grundkursen in der Schule gegeben. Außerdem bekommen die Teilnehmer zahlreiche organisatorische Tipps.

Monika Schlossareck von der VfR Grünstadt (Foto Mitte) ist seit April 2015 HockeyScoutlerin und damit durchaus erfolgreich. "Kinder werden mit einem natürlichen Bewegungsdrang geboren. Wenn Kita, Schule und Elternhaus dies unterstützen, dann wird das Kind eine Sportart erlernen wollen. Viele Kinder legen sich früh fest, manche wechseln öfter. Im Rahmen des Ganztagesunterrichtes, der für viele Familien nicht zu umgehen ist, werden oft nur die gängigen angeboten, aber Kinder, die fast acht Stunden in der Schule hauptsächlich sitzend verbringen, brauchen einen Ausgleich.

Schulhockey soll den Weg in den Verein ebnen, wenn das Kind oder der Jugendliche merkt, dass das seine Sportart ist. Schulhockey, ob in der AG oder als Schulfach, kann erreichen, dass Begeisterung entfacht wird für eine Sportart, mit der die Kids sonst niemals in Berührung gekommen wären. Das alleine, finde ich, zählt. Dafür trete ich jeden Mittwoch mit meiner AG an – ohne Tor, ohne Banden. Begeisterung leben und entfachen, alles Weitere kann dann im Verein weitergeführt werden. Hockey wird unterrichtet und Fortschritte erzielt, aber so wie die Zeit es zulässt. Das Wichtigste für uns ist der Spaß am Hockey - und vielleicht ein neuer Vereinsspieler, der seine Sportart fürs Leben entdeckt.“

>> Ausschreibung zum HockeyScout-Lehrgang in Böblingen​​​

>> Zur Anmeldung​​​

 

 

 

 

 

Pool-Partner

 

 

 

Reise-Partner